Aktuelles / Montag, 18.Februar.2013

Witten / EN-Kreis: Massive Verteilaktionen am Wochenende

Vergangenes Wochenende konnten von PRO NRW auch erstmals in der größten Stadt des Ennepe-Ruhr-Kreises Akzente gesetzt werden. Die wackere Mannschaft um die engagierte Kreisvorsitzende Peggy Hufenbach verteilte im Vorfeld der am 11. März in der Wittener Fröbelstraße stattfindenden Mahnwache gegen Asylmißbrauch im betroffenen Gebiet rund 10.000 Flugblätter. Gerade bei den Anwohnern, die in unmittelbarer Nachbarschaft des Aslyheims leben müssen, und von dem legendären Sozialverhalten der Asylanten geradezu „begeistert“ sind, fand diese Aktion besonderen Anklang. Derart gepeinigt sagten sich spontan mehrere Bürger gut, bei künftigen Aktionen mitzumachen.

Die PRO NRW Kreisvorsitzende des Ennepe-Ruhr-Kreises Peggy Hufenbach erklärte im Anschluß an die gelungene Großaktion:

„Insbesondere der Zuspruch der Bürger hat wirklich gutgetan und macht Mut, unsere Aktionen auszuweiten. Auch die Wittener haben die Nase von unreflektierter Zuwanderungspolitik mit all ihren Auswüchsen einfach voll. Wie bereits angekündigt werden wir unseren Protest gegen der Bau der Prunk- und Protzmoschee in der Wittener Innenstadt aber nicht vernachlässigen. Zurzeit sind wir dabei, ein Flugblatt zu entwerfen, welches in einer 30.000er Auflage so ziemlich alle Haushalte erreichen wird. Nächstes Jahr werden es dann die Bürger in der Hand haben, auch endlich eine nonkonforme und den Interessen des eigenen Volkes verpflichtete PRO NRW Fraktion in den Rat der Stadt zu wählen.“