Aktuelles / Montag, 26.März.2012

Remscheid/Solingen: Bildbericht zur Doppeldemo am vergangenen Samstag (aktualisiert mit Video)

Nachfolgend veröffentlichen wir einen Bildbericht zur Doppeldemo der Bürgerbewegung PRO NRW am vergangenen Samstag in Remscheid und Solingen, die zugleich den Wahlkampfauftakt der freiheitlichen Partei für die Landtagswahlen am 13. Mai darstellte:

Der Demonstrationszug mit mehreren hundert Teilnehmern formiert sich im Herzen von Remscheid.

Toulouse mahnt: Auch in Deutschland sind Moscheen nicht selten Orte islamischer Radikalisierung.

Für die Rechte der Frauen, die im Islam radikal unterdrückt werden, trat diese Demonstrationsteilnehmerin ein.

PRO-NRW-Generalsekretär Markus Wiener eröffnet den Remscheider Demonstrationszug.

Als Vertreterin des Remscheider PRO-NRW-Kreisverbandes begrüßt die stellvertretende Kreisvorsitzende Tanja Bösebeck die Demoteilnehmer.

Engagierte Remscheider Bürger, die keinesfalls eine Prunkmoschee in ihrer Stadt haben wollen, führen den Demonstrationszug an...

...der sich über mehrere hundert Meter erstreckte und von vielen Passanten aufmerksam verfolgt wurde.

Sieht so Integration aus?: An dem Ort der geplanten Prunkmoschee wurden die Demonstrationsteilnehmer von einer aufgepeitschten türkischen Menschenmenge empfangen.

Annick Ponthier vom Vlaams Belang überbrachte die herzlichsten Grüße der flämischen Partei.

Der PRO-NRW-Vorsitzende im Interview mit einem der zahlreichen Medienvertreter.

Der derzeitige Sitz der Ditib in Remscheid, die gerne in eine Prunkmoschee umziehen möchte, um ihren Machtanspruch deutlich zu machen.

Markus Beisicht bei seiner Rede an die Demonstrationsteilnehmer.

Auch der stellvertretende PRO-NRW-Vorsitzende Wolfgang Palm richtete sich sowohl in Remscheid, als auch hier in Solingen an die Demonstrationsteilnehmer.

Der stellvertretende PRO-NRW-Vorsitzende Jörg Uckermann zog nicht nur im Lautsprecherfahrzeug die Aufmerksamkeit auf sich, sondern weckte im Herzen der Solinger Innenstadt auch großes Interesse der Bürger, die gerne seinen Ausführungen folgten.