PRO NRW: Religionsfreiheit gilt auch für Christen!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Mittwoch, 18.Oktober.2017

PRO NRW: Religionsfreiheit gilt auch für Christen!

Immer öfter werden in Deutschland Christen von Muslimen angegriffen.
So haben drei Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren unlängst in einer deutschen Großstadt einen Mann zusammen geschlagen, weil dieser eine Kette mit Kreuz getragen hat.
Die islamistischen Täter stammten aus Nordafrika. Dies ist beileibe kein Einzelfall!
Zuletzt wurde eine afghanische Frau in Bayern von einem Landsmann erstochen.
Auch sie war Christin.
In deutschen Asylunterkünften wurden allein im vergangenen Jahr fast 1000 religiös
motivierte Übergriffe auf christliche Flüchtlinge dokumentiert.
Hierzu erklärt der PRO NRW-Generalsekretär David Biell:
„Religionsfreiheit ist bei uns in Deutschland ein hohes Gut: Nicht nur für Muslime, die dieses Recht immer lautstark einfordern, sondern auch für Christen und Angehörige jeder anderen Religion. Die Politik sollte nicht nur Minderheiten schützen, sondern auch penibel darauf achten, dass eine Minderheit nicht ungestraft eine Mehrheit
terrorisieren kann!
Für PRO NRW gilt jedenfalls die Losung: Die Religionsfreiheit ist
zu verteidigen – gegenüber jedem!“

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,