PRO NRW meldet Protestmahnwache gegen Bürgermeister Zimmermann in Monheim an
Aktuelles, Regional, Top-Themen / Montag, 27.Juni.2016

PRO NRW meldet Protestmahnwache gegen Bürgermeister Zimmermann in Monheim an

Der umstrittene Monheimer Bürgermeister Daniel Zimmermann lädt am Donnerstag ab 19:00 Uhr zu einer Bürgerinformationsveranstaltung über die von ihm gewünschte Bereitstellung von Grundstücken für den geplanten Bau zweier Moscheen ein. Die Veranstaltung findet nicht im Ratssaal, sondern in der Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums am Berliner Ring 7 statt.

Kritische Fragen sind nicht erwünscht. Natürlich will sich Zimmermann nur vor einem handverlesenen Publikum präsentieren. Er hat extra einen privaten Sicherheitsdienst auf Kosten der Steuerzahler bestellt, der verhindern soll, daß kritische Kräfte die Aula betreten können. Es soll sogar eine Ausweiskontrolle stattfinden, um Kritiker leichter aussondern zu können. Mit Transparenz, Rechtsstaatlichkeit und Fairness hat das Vorgehen von Zimmermann nicht einmal mehr rudimentär zu tun. Insbesondere sollen Mitglieder und Anhänger von PRO NRW von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Dies lassen wir uns natürlich nicht gefallen! Folglich veranstalten wir eine Protestveranstaltung unmittelbar vor der Aula, um gegen den Islamlobbyisten Zimmermann und dessen Machenschaften zu demonstrieren.

Die Mahnwache beginnt um 18:30 Uhr, Berliner Ring 7 vor dem Otto-Hahn-Gymnasium. Kommt bitte zahlreich zu dieser wichtigen Protest-Veranstaltung und setzt gemeinsam mit uns ein Zeichen gegen die von Zimmermann geplante Islamisierung der Stadt!

Zur PRO NRW-Protestveranstaltung am Donnerstag erklärt der PRO NRW-Parteivorsitzende Rechtsanwalt Markus Beisicht:

markus-neu„Es ist mehr als traurig, daß ein Bürgermeister von einer Bürgerinformationsveranstaltung ihm offenbar mißliebige Besucher vorab ausschließen will. Es ist skandalös, daß die Besucher vor Beginn der Veranstaltung gar ihren Personalausweis zeigen müssen. Es ist davon auszugehen, daß jeder Besucher in einer rechtlich mehr als bedenklichen Art und Weise registriert werden soll. Ein souveräner Umgang mit den Kritikern des Islamlobbyisten Zimmermann sieht sicher anders aus.

Wir werden am Donnerstag zahlreich vor Ort sein. Die Bürgeranhörung wird sicher kein Heimspiel für Zimmermann werden. Es wird auch derzeit rechtlich geprüft, ob ein Zugang zu der Veranstaltung auch kurzfristig eingeklagt werden kann. Der Protest gegen die geplante Islamisierung von Monheim hat gerade erst begonnen!“

Tags: , , , , ,