NRW in der Integrationsfalle!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 11.Januar.2018

NRW in der Integrationsfalle!

Lehrkräfte, die an Rhein und Ruhr die Einstiegs- und Integrationskurse für
Flüchtlinge abhalten, sind oftmals zu bedauern. Denn ein zielgerichtetes,
nachhaltiges erfolgreiches Arbeiten mit „wissensbegierigen“ Teilnehmern scheint oft
unmöglich zu sein.
So berichtet ein Integrationslehrer von seinem beruflichen Alltag: Weder erscheinen
die Teilnehmer dauerhaft oder pünktlich, noch akzeptieren sie unsere Sitten und
Regeln. Laute Gespräche während des Unterrichts auf Arabisch sind ständig an der
Tagesordnung. Zudem bricht die Kursteilnahme, wenn z.B. der Ramadan anfängt,
massiv ein.

Wie soll dann ein Arbeitsleben künftig aussehen? Wer sich nicht einmal bei den
Integrationshilfen in NRW engagiert, wird sich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit
auch niemals ordnungsgemäß in unsere Gesellschaft einfügen bzw. integrieren.

Für PRO NRW steht fest, dass wer nach Deutschland kommt sich auch integrieren
wollen muss. Wer unsere Gesetze, Traditionen und kulturellen Werte und
Umgangsformen missachtet, muss mit Konsequenzen rechnen. Bei Strafurteilen
kann das nur die sofortige Abschiebung in das Herkunftsland bedeuten.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,