Leverkusen: PRO NRW-Ratsgruppe fordert, dass zukünftig in Leverkusener Schulen und Kindertagesstätten wieder Gerichte mit Schweinefleisch angeboten werden.
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Dienstag, 5.September.2017

Leverkusen: PRO NRW-Ratsgruppe fordert, dass zukünftig in Leverkusener Schulen und Kindertagesstätten wieder Gerichte mit Schweinefleisch angeboten werden.

Traurigerweise wird in Leverkusen in den städtischen Ganztagseinrichtungen im
Rahmen der Mittagsverpflegung bzw. der Schulverpflegung so gut wie kein
Schweinefleisch mehr angeboten. Dies geschieht offensichtlich aus Rücksichtnahme
auf die stetig steigende Zahl von Muslimen.
PRO NRW ist jedoch nicht bereit die Verbannung von Schweinefleisch aus den
Speiseplänen für Leverkusener Schulen und Kitas so einfach hinzunehmen. Aus
diesem Grund hat die Ratsgruppe gestern einen Antrag in den Stadtrat eingebracht
mit dem Tenor:
Der Leverkusener Stadtrat möge beschließen:
In den Kantinen, Mensen der Leverkusener Schulen und Kindertagesstätten
werden zukünftig wieder Gerichte mit Schweinefleisch angeboten.
Fleisch, auch Fleisch vom Schwein, gehört auf den Speiseplan einer vielfältigen,
gesunden und ausgewogenen Ernährung, gerade auch in der Kita- und
Schulverpflegung. Dass Kinder in städtischen Ganztagseinrichtungen im Rahmen
der Mittagsverpflegung oftmals kein Schweinefleisch mehr bekommen, ist daher für
PRO NRW nicht nachvollziehbar.
Hierzu erklärt die Leverkusener Ratsfrau Susanne Kutzner:

Susanne Kutzner

„Jedes Kind sollte nach Möglichkeit die Auswahl haben, ob es Rind-,
Schweinefleisch, Fisch, Geflügel oder vegetarisch essen möchte. Es ist ein Versagen
der Schulträger, wenn Kinder keine abwechslungsreiche, vielfältige und
ausgewogene Ernährung mehr erhalten. Die Kantinen von Leverkusener Schulen
und Kindertagesstätten sollten deshalb wieder regelmäßig auch Gerichte mit
Schweinefleisch anbieten. Auch wenn die Zahl der Muslime in Leverkusen stetig
steigt, darf das, aus falsch verstandener Rücksichtnahme auf religiöse
Befindlichkeiten heraus, nicht zu einer Einschränkung der Essensauswahl für alle
Kinder bzw. Schüler führen. Dies ist ein wichtiger Bestandteil einer gelebten
Integration!“

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,