Landesweit / Freitag, 19.März.2010

Erster Teil der pro-NRW-Jugendoffensive erfolgreich beendet

Fortsetzung der Aktion mit weiteren 20 000 Flugblättern folgt in Kürze!

In den vergangenen drei Wochen konnte die pro-NRW-Jugendoffensive in ihrem ersten Teil rund 20 000 Flugblätter „Nie wieder Extremismus! – Wir wählen die Freiheit!“ an interessierte Schüler verteilen. Oft gab es spannende Diskussionen an den Schultoren und auch die Beherrschung verlierende Lehrkörper trugen mancherorts zur Steigerung des Unterhaltungswertes der Aktion bei.

Neben Schwerpunktverteilungen in Köln waren die Aktivisten der pro-NRW-Jugend vor allem im Oberbergischen Kreis, im Rheinisch-Bergischen Kreis, im Rhein-Erft-Kreis, in den Städten Solingen und Bonn und sogar im Aachener Land unterwegs. „Bis zur Landtagswahl am 9. Mai wird die Aktion auf jeden Fall fortgesetzt“, kündigt heute pro-NRW-Jugendbeauftragter Gereon Breuer an. Sobald das freiheitliche Jugendflugblatt in einer neuen Auflage vorliege, werde man den zweiten Teil der Jugendoffensive an den Schulen des Landes starten und dabei insbesondere auch ins Ruhrgebiet gehen, so Breuer abschließend.