Aktuelles / Donnerstag, 29.September.2016

Hagener Stadtrat Wolfgang Schulz wieder bei PRO NRW – Neuaufbau in Hagen steht bevor

Heute wurde ein weiterer wichtiger Schritt getan, die unseligen Konflikte beizulegen, die im Verlauf des vergangenen Jahres der PRO-Bewegung massiv geschadet haben. Das nach der Berlin-Wahl seitens des PRO-NRW-Vorstandes erneuerte Angebot zur Versöhnung nahmen heute der Hagener Ratsherr Wolfgang Schulz und die Gummersbacher Aktivistin Elke di Beradino wahr.

elke-wolfgang-markus

Nach einem harmonischen Gespräch mit dem Parteivorsitzenden Markus Beisicht, Landesgeschäftsführer Thorsten Crämer und Schriftführer Andreas Lange, in dem Übereinstimmung erzielt wurde, in Zukunft besonders das soziale Profil von PRO NRW zu schärfen, erklärten beide ihren Wiedereintritt in die Bürgerbewegung.

peggy-2PRO NRW ist somit auch in Hagen wieder kommunalpolitisch vertreten. Nach der Rückkehr von Peggy Hufenbach (Bild rechts) und der dadurch möglich gewordenen Fraktionsgründung im benachbarten Witten ist PRO NRW nun auf dem besten Weg, in Südwestfalen schlagkräftige und effiziente Strukturen für die künftig vor uns liegenden Aufgaben zu schaffen.

Das Signal geht hin zur Einheit der Patrioten und zu einer Absage an sinnlose Grabenkämpfe.