Aktuelles, Landesweit / Sonntag, 11.Oktober.2015

Glückwunsch nach Wien an die FPÖ und HC Strache!

Bei der Wien-Wahl erreichte die Freiheitliche Partei Österreichs mit ihrem Spitzenkandidaten, Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache, nach ersten Hochrechnungen 31% der abgegebenen Stimmen erreicht.

Mit über 5% Zugewinn handelt es sich um das beste freiheitliche Ergebnis in der Geschichte der österreichischen Republik. Zudem erreichten die Freiheitlichen mit über einem Drittel der Mandate die wichtige Sperrminorität, die es erlaubt, bei umstrittenen Verfassungsänderungen ein Veto einzulegen.

Beisicht (PRO NRW) mit dem Wiener Landtagspräsidenten Johann Herzog und dem Europaabgeordneten Harald Vilimsky (FPÖ) auf dem letztjährigen Neujahrsempfang der PRO-Bewegung.

Beisicht (PRO NRW) mit dem Wiener Landtagspräsidenten Johann Herzog und dem Europaabgeordneten Harald Vilimsky (FPÖ) auf dem letztjährigen Neujahrsempfang der PRO-Bewegung.

Bereits kurz nach der ersten Hochrechnung gratulierte der PRO-NRW-Parteivorsitzende, Rechtsanwalt Markus Beisicht, der langjährigen österreichischen Partnerpartei zum grandiosen Wahlerfolg in der Hauptstadt:

„Dieses Ergebnis unserer freiheitlichen Freunde, denen ich teilweise schon seit über zwanzig Jahren politisch und freundschaftlich verbunden bin, ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer europaweiten politischen Erneuerung. Ergebnisse wie in Wien sind bei konsequentem Engagement auch in der Bundesrepublik Deutschland möglich. Die Bürgerbewegung PRO NRW ist die einzige Partei, die sich vollumfänglich zum national-freiheitlichen Kurs von FPÖ, Front National, Vlaams Belang und anderen demokratischen Rechtsparteien bekennt. Dies ist im nach links gerutschten deutschen Politalltag ein Alleinstellungsmerkmal. Ebenso wie die FPÖ unter HC Strache konnte auch PRO NRW in den vergangenen Jahren trotz erheblichen Gegenwinds bei jeder Wahl prozentual hinzugewinnen. Auch wenn wir noch einen langen Weg vor uns haben, machen uns solche Ergebnisse natürlich Mut für unsere alltägliche Arbeit. Freiheitliche Politik ist mehrheitsfähig, dass muss nun jeder einigermaßen politisch interessierte Mensch erkennen können!“

Tags: , , , , , , , , ,