Aktuelles / Mittwoch, 8.Dezember.2010

Jugend pro NRW: Irrweg Einheitsschule und der schiefe Turm von PISA

Die mit stetiger Regelmäßigkeit wiederkehrenden Diskussionen über PISA und das deutsche Bildungssystem sind zu so etwas wie dem zweiten Mythos des deutschen Staates geworden. Von Rohstoffen wenig gesegnet, ist die geistige Leistung zum Rohstoff verklärt und zum Zukunftsfaktor erklärt worden.

Bisher jedoch blieb die Debatte weitgehend folgenlos. Denn anstatt das Bildungssystem qualitativ aufzuwerten, ist eher das Gegenteil passiert: Der Weg zum Mittelmaß wird unverändert beschritten. So wird nicht etwa eine Stärkung der einzelnen Schulformen in die Wege geleitet, sondern die Dreigliedrigkeit vom bildungspolitischen Gleichmacherwahn platt gewalzt. Einheitsschule ist das Gebot der Stunde, Abitur für alle das ideologisch verklärte Ziel linker Bildungsträume. Dass auf diesem Weg keine Exzellenz entstehen kann, das sollte eigentlich niemanden wundern.

weiter unter http://www.jugend-pro-nrw.de/