Aktuelles / Montag, 21.Februar.2011

Brinkmann tritt in Berlin an!

Der deutsch-schwedische Unternehmer und internationale Sekretär der Pro-Bewegung Patrik Brinkmann tritt jetzt auch persönlich im September in Berlin zur Wahl an. Brinkmann wird den Landesvorsitz der Pro-Bewegung in Berlin übernehmen und für die Bezirkverordnetenversammlung  in seinem Heimatbezirk Berlin-Zehlendorf als Spitzenkandidat in den Ring steigen.

Der internationale Sekretär der Pro-Bewegung Patrik Brinkmann zu Besuch in Köln.

„Damit übernimmt Brinkmann neben seiner wertvollen Netzwerk- und Unterstützungstätigkeit zum ersten Mal auch persönlich Verantwortung mit einer eigenen Kandidatur – das begrüßen wir außerordentlich“, erklärt der Vorsitzende der Pro-Bewegung Markus Beisicht. „Brinkmann wird sicher einige herausragende Akzente im Berliner Wahlkampf setzen. So will er auch eine Neuauflage der Bustour aus dem NRW-Landtagswahlkampf durchführen und dabei 100 Standorte in Berlin anfahren. Zudem wird Brinkmann eine wesentliche Rolle bei der Vorbereitung des internationalen Anti-Islamisieruingskongresses Ende August in Berlin spielen. Schon diese beiden Kampagnen werden die Berliner Öffentlichkeit sicher ausreichend für den Wahlantritt von Pro Berlin sensibilisieren. Hinzu kommen dann natürlich noch eine massive Wahlplakatierung und mehrmalige Belieferung aller Berliner Haushalte mit Direktwerbemittel. Die Pro-Bewegung wird nach Köln 2004 und 2009 im September in Berlin ein drittes Mal zeigen, wie man  in einer Millionenstadt erfolgreich einen Wahlkampf von rechts führt!“

Videoimpressionen der Brinkmann-Bustour im NRW-Landtagswahlkampf: