Aktuelles / Montag, 31.Oktober.2016

Bonn: Linksradikale schänden Krieger-Ehrenmal

bonn-ehrenmal

Linksextremisten haben in der Nacht zum Montag in Bonn das Ehrenmal für gefallene deutsche Soldaten des ersten und zweiten Weltkrieges übel geschändet. Das Krieger-Ehrenmal steht im Erdgeschoss der Herz-Jesu-Kirche im Rheinviertel.

Die Extremisten beschmierten die Gedenktafeln, auf denen die Namen der gefallenen Soldaten stehen, mit roter Farbe. Auf der linksextremen Seite linksunten.indymedia.org wurde dreist ein Bekennerschreiben und entsprechende Fotos veröffentlicht.

Schon in den letzten Tagen wurden in Bonn-Kessenich sowie in anderen Städten Nordrhein-Westfalens Kriegerehrenmale von linken Extremisten beschmiert und die gefallenen deutschen Soldaten als deutsche „Vernichtungstruppen“ diffamiert. PRO NRW verurteilt entschieden die Schändung von Kriegerehrenmalen. Wir fordern die rückhaltlose Aufklärung dieser gemeinen Straftaten und bedauern zutiefst die würdelosen Attacken gegen die gefallenen deutschen Soldaten.