Asyllobby verbreitet mal wieder Fake-News!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 17.Mai.2018

Asyllobby verbreitet mal wieder Fake-News!

Immer wieder hörte man in den vergangenen Wochen, wie wichtig es sei, dass sich
abgelehnte Asylsuchende durch die gerichtlichen Instanzen klagen sollen, denn
immerhin sei fast jede zweite Klage als erfolgreich zu bezeichnen.
Die Behauptung sollte eigentlich jeden einigermaßen vernünftig denkenden
Menschen schon zu denken geben: Jeder zweite Bescheid unserer
bundesdeutschen Behörden in Sachen Asyl soll falsch sein? Nun stellt sich heraus,
dass unsere Gutmenschen mit ihren politisch korrekten rosaroten Brillen mal wieder
dreist Fake-News verbreiten.

Ihre Behauptungen sind schlicht unwahr! Um die Statistik zu bereinigen hatte man
kurzer Hand sonstige Klageerledigungen, zum Beispiel sämtliche Klagerücknahmen,
einfach ignoriert. Andererseits hatte man Klagen mit hinzugerechnet, bei denen es
gar nicht um einen abgelehnten Asylbescheid ging. Bereinigt man die Zahlen stellt
sich heraus, dass am Ende nur rund 12 Prozent der Klagen erfolgreich waren. So
verbreitet die „Anti-Abschiebe-Industrie“ dreist Fake-News.

Richtig ist hingegen, dass nicht jede zweite, sondern nur jede achte Klage erfolgreich
ist. Und dann muss man immer noch bedenken, dass gerade in Asylverfahren viele
Verwaltungsgerichte Urteile auch aus politischer Korrektheit erlassen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,