Linksextremisten rufen zum Flaggen-Klau während der Fußball-EM auf
Aktuelles, Landesweit, Top-Themen / Freitag, 3.Juni.2016

Linksextremisten rufen zum Flaggen-Klau während der Fußball-EM auf

Militante Extremisten von links haben anlässlich der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich dazu aufgerufen, überall Deutschlandflaggen und andere Fanartikel zu klauen. Schon bei der letzten Weltmeisterschaft hatten militante Linksextremisten zur Jagd auf Deutschlandflaggen aufgerufen. So entwendeten sogenannte Anti-Deutsche beispielsweise in Jena Hunderte schwarzrotgoldene Flaggen und verbrannten sie anschließend. In Berlin waren es damals nach Angaben der sogenannten Antifa sogar mehrere Tausend Deutschlandflaggen, darunter auch die über 20 m lange Fahne eines Ladenbesitzers mit arabischem Migrationshintergrund im Berliner Stadtteil Neukölln.

Zum angekündigten Vandalismus von links erklärt die stellvertretende PRO NRW-Parteivorsitzende Katja Engels:

katja

„Nun rufen linksradikale Gruppierungen im Internet erneut dazu auf, Deutschland-Fähnchen und andere Deutschland-Symbole „zu erbeuten“, um so gegen den, aus ihrer Sicht, derzeit vorherrschenden „Nationalismus und Party-Patriotismus“ vorzugehen. Sie haben dreister weise die bewusste Zerstörung von schwarzrotgoldenen Devotionalien sogar zu einem regelrechten Wettbewerb mit Punktevergabe-System erkoren. Wieder einmal zeigt sich, dass Linksextremisten ein neurotisches Verhältnis zum eigenen Volk bzw. zum eigenen Staat haben. Wenn ihnen das Leben in der Bundesrepublik Deutschland nicht gefällt, dann können sie nach unserer Ansicht gerne ein neues Leben ohne den deutschen Nationalismus in Nordkorea, Afrika oder sonst wo führen. Wir lassen uns jedenfalls von den verbohrten Linksextremisten unsere Freude auf das anstehende große Fußballereignis nicht vermiesen.“

Tags: , , , , , , , , ,