Islam-Unterricht in NRW wieder abschaffen
Aktuelles, Landesweit, Top-Themen / Freitag, 8.Juli.2016

Islam-Unterricht in NRW wieder abschaffen

Die stellvertretende PRO NRW-Parteivorsitzende Katja Engels fordert mit überzeugenden und klaren Worten die Abschaffung des von den Altparteien eingeführten Islam-Unterrichts in NRW.

katja-1Zur Begründung ihrer Forderung erklärt sie:

„Dass die Altparteien dreist den Islam gleichsam zur Staatsreligion machen wollen, zeigt, dass man ganz offensichtlich endgültig vor einer extremistischen Ideologie kapituliert. Ich kann dies immer nur wiederholen: der Islam beruft sich auf den Koran und sieht in ihm die Grundlage für das religiöse und weltliche Zusammenleben der Menschen. Im Koran gelten aber nicht die Freiheits- und Menschenrechte unseres Grundgesetzes.

Es mag Privatsache sein, wenn jemand an so eine Religion glaubt, an einen Gott, dessen Prophet unter anderem die Kinderehe und die Unterdrückung der Frau predigt. Es ist aber keine Privatsache, wenn so eine Lehre an den nordrhein-westfälischen Schulen unterrichtet wird.

Es wird Aufgabe von PRO NRW in den kommenden Monaten sein, das Thema weiter auf die politische Agenda zu setzen. Wir werden uns darüber hinaus nachhaltig dafür einsetzen, dass dieser Islam-Unterricht wieder abgesetzt wird.“

Tags: , , ,