Velbert: Nordafrikaner vergewaltigt Seniorin
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 27.Juli.2017

Velbert: Nordafrikaner vergewaltigt Seniorin

Mitte Juli wurde eine fast 70jährige Frau aus Velbert in ihrer Wohnung brutal
vergewaltigt.
Die Polizei sucht jetzt mit einem Phantombild nach
dem Täter mit nordafrikanischem Aussehen.
Die arglose Seniorin war am 19. Juli in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im
Ortsteil Birth von dem Zuwanderer überfallen worden.
Der Täter soll gegen 21.30 Uhr an ihrer Haustür geklingelt haben.
Als die Seniorin die Tür öffnete, drängte der Täter
sie mit Brachialgewalt in die Wohnung, misshandelte und vergewaltigte sie. Die Frau
soll bei dem Überfall schwer verletzt worden sein.
Der nordafrikanische Täter floh unerkannt. Die Fahndung der Polizei verlief bislang
ohne Ergebnis. Medial wird der Fall ganz politisch korrekt auf Sparflamme gefahren.
Deutschland zahlt möglicherweise einen hohen Preis dafür, dass es die Grenzen für
den massenhaften Einfall von sogenannten Schutzsuchenden im September 2015
gesetzeswidrig geöffnet hat.
In jedem anderen europäischen Land wäre solch ein brutales Verbrechen auf die
Titelseiten aller relevanten Zeitungen. Nur in der Bundesrepublik ticken die Uhren
offenbar anders.

Tags: , , , , ,