Aktuelles / Mittwoch, 26.September.2012

Ungestörte Kundgebung mit Mohammed-Karikaturen wäre ein großer Sieg für die Meinungsfreiheit!

Detlev Schwarz

„Eine ungestörte Kundgebung mit Mohammed-Karikaturen vor der König-Fahd-Akademie wäre ein großer Sieg für die Meinungsfreiheit!“ Mit diesen Worten reagierte der Bonner PRO-NRW-Kreisvorsitzende Detlev Schwarz auf einen Zeitungsbericht des Generalanzeigers, wonach sowohl muslimische Verbände als auch linke Kräfte am Samstag auf Gegenkundgebungen verzichten wollen.

„Eine größere Bestätigung und Motivation für unsere Arbeit könnte es eigentlich kaum geben: Während im Mai noch hunderte Gewalttäter versuchten, die Scharia in Bonn mit Gewalt herbei zu prügeln, haben nach unserem beharrlichem Bemühen die Feinde der Freiheit nun offenbar kapituliert. Die Botschaft einer ungestörten Kundgebung mit Mohammed-Karikaturen wäre eindeutig: Islamkritische Verbände wie PRO NRW haben in Deutschland Demokratie und Meinungsfreiheit gegen islamistische Anmaßungen erfolgreich verteidigt. Und jedermann kann künftig an jedem Ort in Deutschland – ohne Angst vor Bedrohungen – ähnliche Kundgebungen durchführen und Islamkritik ungestört vortragen!“