Aktuelles, Regional / Mittwoch, 10.Dezember.2014

Trauriger Wählerbetrug in Duisburg

Der umstrittene Kommunalpolitiker Mario Malonn hat eine Mitteilung übermittelt, wonach sich die Duisburger PRO-NRW-Ratsfraktion in Pro Duisburg umbenannt hat. Nach dem Kenntnisstand von PRO NRW stehen jedoch nur zwei Mitglieder der insgesamt vierköpfigen Ratsfraktion zu diesem verwerflichen Sabotageakt, nämlich die Ratsmitglieder Malonn und Bissling. Das Ratsmitglied Egon Rohmann hat bereits erklären lassen, dass er sein Ratsmandat auf jeden Fall weiter ausschließlich für PRO NRW ausüben wird.

Für Wählerbetrug steht Egon Rohmann jedenfalls nicht zur Verfügung. Hintergrund des Alleingangs von Malonn dürfte die Tatsache sein, dass in der Partei Vorwürfe über seine Vergangenheit kursieren. Er soll der Partei eine Haftstrafe wegen gewerbsmäßigem Drogenhandel verschwiegen haben. Ihm wurde ein Fragenkatalog hierzu übermittelt, den er nicht beantwortete. Der Parteivorstand von PRO NRW hatte bereits mit einstimmigem Beschluss vom 6.12.2014 den bisherigen Kreisvorstand amtsenthoben und den organisatorischen Notstand über den Verband verkündet. Der Kreisverband wird derzeit von dem eingesetzten Sprecher Egon Rohmann, Mitglied des Rates der Stadt Duisburg, vertreten.

Zur Krise von PRO NRW in Duisburg erklärt der Parteivorsitzende und Rechtsanwalt Markus Beisicht:

„PRO NRW ist in Duisburg als freiheitliche Oppositionsplattform zu den verbrauchten Altparteien mit einem hohen Vertrauensvorschuss der Bürger gewählt worden. Es ist sehr traurig, dass eine umstrittene Person, wie Mario Malonn, nun in einer Art Kamikaze-Akt die Wähler täuscht. Es hat Kritik an Malonn schon seit geraumer Zeit gegeben, da sich in der Partei der Eindruck verfestigte, dass Malonn sein kommunales Mandat ausschließlich als Schlüssel zur Lösung seiner eigenen sozialen Frage auf Kosten der Steuerzahler verstand. Ich kann die Herren Malonn und Bissling nur auffordern, ihre auf der PRO NRW-Liste erworbenen Mandate umgehend zurückzugeben. Alles andere wäre Wählertäuschung.“

Tags: , ,