Regional / Montag, 30.November.2015

Stadt Köln lässt immer mehr Turnhallen für Asylbewerber beschlagnahmen

Der Asyl-Tsumani rollt auch in Köln weiter. Mittlerweile sind 12 Turnhallen für die Asylbewerberunterbringung bereits beschlagnahmt worden. Nun kursiert bereits in der Stadt eine neue Liste mit bis zu 32 weiteren Turnhallen, die für die Unterbringung von Asylsuchenden in Frage kommt. Derzeit sind die nachfolgenden Turnhallen bereits mit Asylbewerbern belegt:
Straße / Stadtteil/Unterbringungsplätze
Niehler Kirchweg,  Nippes  – 200
Vogelsanger Straße, Neustadt-Nord – 200
Heerstraße,Zündorf  – 350
Kolkrabenweg ,Vogelsang – 200
Escher Straße, Nippes – 170
Dorotheenstraße,Porz – 200
Beuthener Straße, Buchheim – 200
Reitweg, Deutz – 200
Ostlandstraße,Weiden – 200
Merianstraße,Seeberg –  94

Nun sollen auch kurzfristig die Turnhallen am Herler Ring in Buchheim, an der Kantstraße in Kalk sowie an der Burgwiesenstraße in Holweide für die Unterbringung von Asylbewerbern genutzt werden.

Zugleich werden die nachfolgenden Turnhallen ab sofort gesperrt, da auch dort in Kürze eine Beschlagnahmung für Asylbewerber erfolgen soll:

Ursula-Kuhr-Schule in Heimersdorf, Grundschule Müngersdorf in der Wendelinstraße, Grund- und Hauptschule Mommsen in Sülz, Halle Mainstraße in Rodenkirchen, Wilhelm-Leyendecker-Schule in Ehrenfeld, Pater-Delp-Schule in Widdersdorf und Grundschule Halfengasse in Niehl.

 

Dank der verfehlten städtischen Asylpolitik in Köln wird es zu einem massenhaften Ausfall des Sportunterrichts in der Stadt kommen. Zudem können viele ortsansässige Vereine ihren Sport nicht ausüben und müssen mit ihren Mitgliedern in teilweise weit entfernten Aushilfshallen trainieren. Wenn die Entwicklung so rasant weiter geht, werden die Kölner Schüler in vielen Stadtteilen keinen Sportunterricht mehr erhalten. Auch die sehr wichtige ehrenamtliche Arbeit in den Sportvereinen steht vor einem Scherbenhaufen.

PRO NRW fordert den sofortigen Stopp von Zweckentfremdungen von Turnhallen für die Unterbringung von Asylbewerbern. Das Boot ist voll und Köln kann einen weiteren Zuzug von Asylbewerbern, Bürgerkriegsflüchtlingen und Armutseinwanderern nicht mehr verkraften.

Tags: , , ,