Aktuelles / Freitag, 10.Februar.2012

Skandal-OB Sauerland muss weg!

Am Sonntag, dem 12. Februar 2012,  haben die Duisburger Bürger endlich die Möglichkeit, sich ihres ungeliebten Skandal-Oberbürgermeisters Adolf Sauerland zu entledigen und ihm so die verdiente Quittung für sein schändliches Verhalten im Zusammenhang mit dem Loveparade-Unglück vor anderthalb Jahren zu geben. Die Bürgerbewegung PRO NRW gehörte von Anfang an zu den entschiedensten Gegnern eines weiteren Verbleibs von Sauerland im Amt des Duisburger Oberbürgermeisters.

Markus Beisicht

Der PRO-NRW-Vorsitzende Markus Beisicht ruft deshalb alle Duisburger Bürger auf, sich am Sonntag an dem Abwahlverfahren gegen Sauerland zu beteiligen und erklärt wörtlich:

„Sauerland muss weg!’, unter diesem Motto sind wir vor rund einem Jahr in Duisburg auf die Straße gegangen und nun ist es fast mit Händen zu greifen, dass dieser skandalöse Oberbürgermeister, der dem Ansehen Duisburgs in noch nie da gewesener Weise geschadet hat, bald Geschichte sein wird.

Meine herzliche Bitte an alle Duisburger: Sorgen Sie mit Ihrer Stimme gegen Sauerland dafür, dass dies Wirklichkeit wird. Nutzen Sie am Sonntag die einmalige Chance zur Abwahl von Skandal-OB Adolf Sauerland. Sollte die Abwahl erfolgreich sein, wird der PRO-NRW-Kreisverband Duisburg umgehend entscheiden, ob und mit welchem eigenen Kandidaten PRO NRW in die Neuwahl gehen wird. Denn auch nach Sauerland muss den Duisburger Bürger eine Alternative zu dem verbrauchten Personal der Altparteien erst noch geboten werden.“