Landesweit / Montag, 11.Mai.2015

Schon über 100.000 Anträge auf Asyl!

Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge am vergangenen Freitag, den 07. Mai 2015, bekanntgegeben hat, liegen mittlerweile mehr als 114.000 Anträge auf Asyl vor. Insbesondere die Anträge aus den Balkanstaaten Kosovo und Albanien haben sich mehr als verzehnfacht.

Im vergangenen Monat April gab es 24.504 Erst- und 2.764 Folgeanträge auf Asyl. Im Vergleich zum April 2014 stellt dies eine Steigerung von über 136 Prozent dar. Zum Vorjahreszeitraum von Januar bis April beträgt der Zuwachs mehr als 129 Prozent.

Besonders auffällig ist die Betrachtung bei den stärksten Herkunftsländern. Entgegen der Behauptung der Asyllobby kommen die meisten Asylbewerber eben nicht aus Kriegsgebieten. Fast 58.000 Antragssteller stammen aus Balkanstaaten.

Der Zuwachs der Asylbewerberzahlen ist weiterhin sehr stark. Auf die Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen kommt eine noch stärkere Belastung zu. Das Landesinnenministerium geht von mindestens 100.000 Asylbewerbern aus, die untergebracht werden müssen. Aktuell erfüllt das Land NRW seine Unterbringungsquote von 21,4 Prozent aller Asylbewerber in Deutschland nicht.

Tags: , , ,