Aktuelles, Landesweit / Montag, 25.August.2014

Rot-grüne Landesregierung hilflos gegenüber neuer Modedroge Crystal Meth

Das hochgradgefährliche Aufputschmittel Crystal-Meth taucht immer häufiger in NRW auf.

Sicherheitsexperten warnen mittlerweile die rot-grüne Landesregierung vor einer Verharmlosung der Crystal-Meth-Szene an Rhein und Ruhr. Anders als noch vor einigen Jahren konzentriert sich der Handel des hochgradgefährlichen Suchstoffes nicht mehr auf das deutsche-tschechische Grenzgebiet. Laut dem Bundesgeschäftsführer der Deutschen Zollgewerkschaft, Christof Stechmann, sei mittlerweile NRW über die Flughäfen wie Düsseldorf und große Binnenhäfen, wie Duisburg, zum Brennpunkt der gefährlichen Crystal-Meth-Szene geworden. Die rot-grüne Landesregierung, die sich bekanntlich hauptsächlich auf den politisch korrekten Kampf gegen Rechts konzentriert, hat Crystal Meth bislang noch nicht einmal in der polizeilichen Kriminalitätsstatistik erfasst. Für Innenminister Jäger scheint der Kampf gegen die hochgefährliche Droge Crystal Meth kein Thema zu sein. Stattdessen beschäftigt sich Jäger damit, betont grundgesetzkonforme Islamkritiker wider besseres Wissen zu stigmatisieren und zu verleumden.Beisicht_MTÜ_polaroid

Zum Versagen der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Kampf gegen die neue Modedroge Crystal Meth erklärt der PRO NRW-Parteivorsitzende Rechtsanwalt Markus Beisicht:

„Die rot-grüne Landesregierung scheint im Kampf gegen die neue Modedroge Crystal Meth völlig überfordert zu sein. Es ist insbesondere naiv, wenn die Landesregierung in NRW kein Crystal-Meth-Problem sehen will. Jäger & Co., die offenbar völlig ausgelastet sind im Kampf gegen PRO NRW gucken einfach nicht genau hin und ignorieren grob fahrlässig die immensen Gefahren durch die neue Modedroge. Statt weiter Sonderkommissionen gegen vermeintliche Rechtsextremisten einzusetzen, brauchen wir in NRW sicher mindestens ein Dutzend polizeiliche Sonderkommissionen, die sich ausschließlich um den Kampf gegen Crystal Meth kümmern müssten. Stattdessen wird das Problem verharmlost, so dass sich in unserem Bundesland unbehelligt von Polizei und Justiz gefährliche Strukturen der Drogenmafia etablieren können. Wenn sich solche Strukturen verfestigen, dann ist es zu spät! PRO NRW fordert von der Landesregierung die Vorlage eines Konzepts für einen entschlossenen Kampf gegen die Weiterverbreitung der Modedroge Crystal Meth in NRW. Wir werden in dieser Frage am Ball bleiben!“

Tags: , , , , ,