Aktuelles, Regional / Montag, 18.Januar.2016

Rhein-Erft-Kreis: Sextäter aus der Silvesternacht festgenommen

Nach den massiven sexuellen Übergriffen durch Zuwanderer und Asylbewerber am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht wurden in den folgenden Tagen mehrere Tatverdächtige festgenommen, darunter auch ein Marokkaner aus einer Asylunterkunft in Wesseling.

Neben Videos aus der Tatnacht fand man bei Issam D. auch einen Zettel mit Übersetzungen von primitiven Sätzen, um Frauen zu belästigen. Unter anderem waren Sprüche wie „Große Brüste“, „Ich will fucken“, „Ich will dich küssen“ und „Ich töte sie ficken“ enthalten.

Gegenüber der Polizei gab der Verdächtige sich unschuldig. Zum Zettel sagte er: „Ich habe den Zettel auf dem Boden gefunden. Die Polizei hat mich dann kontrolliert und ihn in meiner Tasche entdeckt.“ Auch das Handy soll ihm nach eigenen Angaben nicht gehören. In der Silvesternacht sei er angeblich in Bonn gewesen und habe schon um 22 Uhr geschlafen. Issam D. ist der Polizei bereits wegen Taschendiebstählen bekannt geworden.

Dazu erläutert der Kreisvorsitzende der Bürgerbewegung PRO NRW im Erftkreis, Jürgen Hintz:hintz_neu

„Kriminelle und übergriffige Asylbewerber haben ihr Gastrecht in unserem Land verwirkt, und müssen in einem rechtsstaatlichen Verfahren umgehend außer Landes gebracht werden!“,

 

Tags: , , , , , , ,