PRO NRW verstärkt nach Karneval massiv die Öffentlichkeitsarbeit
Aktuelles, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 4.Februar.2016

PRO NRW verstärkt nach Karneval massiv die Öffentlichkeitsarbeit

Mit drei landesweiten Aktionstagen wird PRO NRW nach den Karnevalstagen die Öffentlichkeitsarbeit verstärken.

Der erste landesweite Aktionstag wird am 14. Februar in Mettmann stattfinden. An diesem Tag wird PRO NRW mit dutzenden Aktivisten in Mettmann an möglichst viele Haushalte aktuelle PRO- NRW-Flugblätter zur Asylthematik verteilen. Am 21. Februar findet dann der nächste landesweite Aktionstag statt, diesmal in Oberhausen. In Oberhausen sollen insbesondere in der Nachbarschaft von Asylbewerberunterkünften in hoher Auflage asylkritische Flyer der Bürgerbewegung verteilt werden. Der letzte landesweite Aktionstag von PRO NRW im Monat Februar wird dann am 28. Februar in Dortmund stattfinden. Auch dort werden in einer hohen Auflage aktuelle Flugblätter von PRO NRW von den Aktivisten verteilt werden. Im März werden Hagen, Gummersbach, Bergneustadt, Neuss, Düren, Jülich, Mülheim an der Ruhr, Velbert, Heiligenhaus und Ratingen auf der Agenda stehen.

Zu den geplanten Aktionstagen in Mettmann, Oberhausen und Dortmund erklärt der PRO NRW-Parteivorsitzende Rechtsanwalt Markus Beisicht:

Beisicht sagt„Mit diesen drei Aktionstagen eröffnen wir unsere NRW-Wahlkampagne zur Landtagswahl 2017. Ich bin mir sicher, daß unsere Mitglieder in ganz Nordrhein-Westfalen hoch motiviert sind und bereit sein werden, in den nächsten Monaten einen öffentlichkeitswirksamen Vorwahlkampf zu führen, der den Politversagern von CDU, SPD & Co. schlaflose Nächte bereiten wird. Die Bürger in Nordrhein-Westfalen wollen eine diametral andere Politik, unser Bundesland braucht einen radikalen Politikwechsel. Wir werden im Februar die strukturelle Kampagnenfähigkeit von PRO NRW unter Beweis stellen.“

Tags: , , , , , , ,