PRO NRW unterstützt Forderung nach einem Bürgerbegehren in Monheim
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Mittwoch, 22.Juni.2016

PRO NRW unterstützt Forderung nach einem Bürgerbegehren in Monheim

monheimDie Stadt Monheim will zwei umstrittenen islamischen Gemeinden Bauland im Wert von rund 850.000 Euro für den Bau von Moscheen kostenlos überlassen. Gegen diese dreiste Bevorzugung  regt sich im beschaulichen Monheim starker Widerstand.

Viele kritische Bürger und Anwohner fordern in dieser Frage mit Unterstützung von PRO NRW ein Bürgerbegehren. Mit Hilfe eines Bürgerentscheids soll gegen den noch zu verabschiedenden entsprechenden Ratsbeschluß vorgegangen werden.

Zum geplanten Bürgerbegehren in Monheim erklärt der PRO NRW-Parteivorsitzende Rechtsanwalt Markus Beisicht:

markus-neu„Unsere Partei wird den berechtigten Protest vieler Bürger in Monheim massiv unterstützen. Wir planen in den kommenden Wochen die Verteilung von entsprechenden Aufklärungsflyern in der Stadt in sehr hoher Auflage. Selbstverständlich werden wir auch ein geplantes Bürgerbegehren nach Kräften unterstützen. Unsere Aktivisten werden zudem ab der kommenden Woche Unterschriften gegen das skandalöse Schenkungsprojekt sammeln. Für den Herbst planen wir die Durchführung einer größeren Demonstration in Monheim gegen die schleichende Islamisierung in der Stadt.

Wir werden jedenfalls eine einseitige Bevorzugung von islamischen Gemeinden gegenüber der Restbevölkerung nicht kommentarlos hinnehmen. Der offensichtlich überforderte Bürgermeister von Monheim, Zimmermann, gehört schnellstmöglich abgewählt.“

Tags: , , , , , , , , , ,