PRO NRW-Ratsgruppe Leverkusen fordert die Einführung eines Unort- Katasters für die Stadt!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Mittwoch, 18.Juli.2018

PRO NRW-Ratsgruppe Leverkusen fordert die Einführung eines Unort- Katasters für die Stadt!

Es häufen sich die Beschwerden der Bürger über die hässlichen Seiten Leverkusens.
Hier sind Mülleimer umgefallen oder einfach heillos überfüllt, dort wurde die Scheibe einer Bushaltstelle durch Vandalismus zerstört. Solche Schandflecke beeinträchtigen
das Lebensgefühl unserer Bürger.
PRO NRW empfiehlt daher die Einrichtung eines Unort-Katasters in Leverkusen, das
der Registrierung, Bewertung und Behebung von stadtweiten Missständen und
Fehlentwicklungen in allen das Stadtbild tangierenden Fragen dient. Wir wollen für
Leverkusen ein Unort-Kataster. Jeder Bürger kann dadurch schnell und unkompliziert
Missstände in seinem Umfeld melden.

PRO NRW setzt sich daher für eine einheitliche Plattform sowie eine einfach zu
merkende Telefonnummer des Unort-Katasters ein. Die Telefonnummer könnte auf
den Webseiten der Stadt und ihrer Tochterunternehmen beworben werden. Das
Unort-Kataster soll auch ein Zeichen der Qualitätsoffensive sein, die Leverkusen an
vielen Stellen dringend benötigt. Erst ein verändertes Bewusstsein – und hierzu
gehört Bewusstwerdung und Registrierung – motiviert zum Handeln und Mitmachen
auf Bürgerseite wie auch bei den betroffenen Institutionen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,