Landesweit / Dienstag, 30.März.2010

Pro NRW landesweit zur Wahl zugelassen!

Nach der heutigen Sitzung des Landeswahlausschusses steht nun auch offiziell fest: Die Bürgerbewegung pro Nordrhein-Westfalen (pro NRW) wird bei der Landtagswahl am 9. Mai überall mit der entscheidenden Zweitstimme zu wählen sein. Die Landesliste von pro NRW wird auf Platz 21 zu finden sein, zusätzlich wird die islamkritische Bürgerbewegung in 53 Landtagswahlkreisen mit eigenen Direktkandidaten auf dem Stimmzettel stehen. Dies ergaben die Sitzungen der verschiedenen Kreiswahlausschüsse in der letzten Woche.

„Wir haben also mit Leichtigkeit das vorgeschriebene Soll von 1.000 Unterstützungsunterschriften für die Landesliste erreicht und sogar über 1.700 bei der Landeswahlleiterin eingereicht“, freut sich der pro-NRW-Vorsitzende Markus Beisicht. „Zudem sind wir in fast der Hälfte aller Direktwahlkreise mit eigenen Kandidaten präsent, wodurch wir uns deutlich von den zahlreichen Splittergruppierungen und Kleinstparteien abheben, die auch mit einer eigenen Landesliste antreten. In den betreffenden Wahlkreisen werden wir durch unsere Direktkandidaten allein schon optisch auf dem Stimmzettel klar aus den sonstigen Parteien hervorstechen, und natürlich vereinfachen viele Direktkandidaten auch die Öffentlichkeitsarbeit im Wahlkampf und geben einen Hinweis auf funktionierende Parteistrukturen vor Ort“, so Beisicht weiter.

„Nun gilt es den Wählerinnen und Wählern klar zu machen, dass Sie dieses Mal eine echte Alternative zu den verbrauchten Altparteiern haben: Pro NRW wählen, Liste 21 ankreuzen!“