Aktuelles / Dienstag, 18.Januar.2011

Pro NRW baut “facebook”-Offensive aus

Die Anzahl sozialer Netzwerke im Internet nimmt von Tag zu Tag zu. Immer mehr Menschen nutzen diese, um mit ihren Mitmenschen in Kontakt zu treten und zu bleiben und Informationen auszutauschen. Kein soziales Netzwerk ist dabei so erfolgreich wie „facebook“. Mehr als eine halbe Milliarde Menschen weltweit nutzen die Internetplattform und jeden Tag werden es mehr. Allein in Deutschland sind es rund 10 Millionen Menschen, die das soziale Netzwerk beinahe täglich nutzen. Das ist enormes Potential, das die pro-Bewegung nun verstärkt für ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen möchte.

Im Rahmen einer „facebook“-Offensive wird die Internetplattform seit kurzem verstärkt in die Öffentlichkeitsarbeit der pro-Bewegung einbezogen. Neben mehreren tausend Besuchern auf der regulären Pro-NRW-Internetseite pro Tag ist es bei Facebook das erste große Etappenziel, in den nächsten Wochen die 1000er-Marke der Freunde bzw. Unterstützer der „facebook“-Seite von pro NRW zu erreichen. Dabei kann jeder mithelfen, der über ein Profil bei „facebook“ verfügt. Durch Klick auf den „Gefällt-mir-Button“ rechts oben auf der „facebook“-Seite kann man sich zum Unterstützer dieser Seite machen. Empfehlenswert ist es auch, die Seite mit Freunden auf „facebook“ zu teilen. Der so genannte „Teilen-Button“ dazu findet sich auf der „facebook“-Seite unten links.

Und noch eine Neuerung ist im Zusammenhang mit der „facebook“-Offensive bereits schon jetzt verwirklicht: Auf der pro-NRW-Internetseite findet sich ab sofort in jedem Artikel oben rechts ein „Teilen-Button“, über den jeder „facebook“-Nutzer diesen in seinem Profil teilen kann. Zudem ist unter dem jeweiligen Artikel links nun ein „Gefällt-mir-Button“ zu finden, über den jeder Nutzer von „facebook“ sein Gefallen an dem Artikel verbreiten kann.

Gereon Breuer, Jugend- und Facebookbeauftragter der Pro-Bewegung

„Wir machen mit der ‚facebook’-Offensive in unserer Öffentlichkeitsarbeit einen großen Schritt nach vorne.“, kommentiert der Pro-NRW-Jugendbeauftragte Gereon Breuer die aktuelle Kampagne. Weiter äußert Breuer: „Die Internetplattform ermöglicht es uns, unsere Inhalte noch breiter zu streuen und abseits der Schweigespirale die Sympathisanten des freiheitlichen Lagers in Deutschland zu erreichen. Insbesondere für die Mobilisierung für unsere Großveranstaltungen, wie etwa den ‚Marsch für die Freiheit’ am 7. Mai, ist ‚facebook’ ein wichtiges Instrument. Auch hier werden wir diese Plattform nun verstärkt nutzen, um unsere Unterstützer gezielt anzusprechen, ebenso wie bei der kompletten Jugendarbeit.

Herzlich bitte ich jeden ‚facebook’-Nutzer des freiheitlichen Lagers, unsere Offensive zu unterstützen und auch Werbung für pro NRW auf ‚facebook’ zu machen. Zudem bitte ich alle Freunde und Mitglieder der Pro-Bewegung, die noch nicht auf Facebook aktiv sind, die Gelegenheit zu nutzen und unsere Aktivitäten in diesem wichtigen sozialen Netzwerk zu begleiten. Denn wir müssen auch hier zeigen, dass wir die führende politische Kraft des freiheitlichen Lagers in Nordrhein-Westfalen sind und zu den mobilisierungsstärksten patriotischen Gruppen in ganz Deutschland zählen.“

Hier gehts zum facebook-Auftritt von pro NRW