PRO NRW: An Rhein und Ruhr gibt es mittlerweile eine Zweiklassen- Gesellschaft!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Samstag, 20.Januar.2018

PRO NRW: An Rhein und Ruhr gibt es mittlerweile eine Zweiklassen- Gesellschaft!

Es gibt auf der einen Seite „die schon länger hier Lebenden“, die nach allen Regeln
der Kunst erfasst werden und die für jedes noch so kleine Versäumnis mit
Brachialgewalt zur Rechenschaft gezogen werden. Um das Ganze zu perfektionieren
gibt es bekanntlich seit dem 1. Januar sogar das verfassungsrechtlich mehr als
bedenkliche Fake-Gesetz, dass Kritikern ohne Rechtsverfahren Probleme bereitet.
Auf der anderen Seite gibt es „die neu Hinzugekommenen“ über die kaum eine
Behörde etwas wirklich relevantes weiß außer der Adresse der Unterkunft und die
Kontonummer, auf die die üppige Alimentierung fließt, und denen man so manches
nachsieht. Aus Angst „die neu Hinzugekommenen“ zu verschrecken, verzichtet man
auf die Durchsetzung gängigen Rechts, errichtet Schutzzonen für Frauen, baut
Weihnachtsmärkte zu Festungen aus und gibt zudem jahrhundertealte Traditionen
auf.

Für PRO NRW ist jedoch ein Staat, der Recht und Gesetz nur nach Gutdünken
durchsetzt, kein Rechtsstaat sondern eher ein Willkürstaat! Wehret den Anfängen!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,