Aktuelles / Mittwoch, 15.Juni.2011

PRO-BEWEGUNG gründet Kommunalpolitische Vereinigung

Unter der Beteiligung zahlreicher Mandatsträger der PRO-BEWEGUNG und vieler interessierter Gäste ist gestern im Leverkusener Forum die „Kommunalpolitische Vereinigung der PRO-Bewegung“ (KPV PRO) gegründet worden.

Markus Beisicht, der Vorsitzende der PRO-BEWEGUNG, eröffnete die Versammlung mit einem Gastvortrag. Unter der Leitung von Gereon Breuer, der später einstimmig zum Vorsitzenden des Beirates der KPV Pro gewählt wurde, wählte die Gründungsversammlung bei einer Enthaltung den Kölner Ratsherren und ehemaligen stellvertretenden Ehrenfelder Bezirksbürgermeister Jörg Uckermann einstimmig zum Präsidenten der Kommunalpolitischen Vereinigung.

Markus Beisicht begrüßt die Gründungsmitglieder der KPV PRO.

Zum stellvertretenden Präsidenten wählten die Gründungsmitglieder den Gelsenkirchener PRO-NRW-Fraktionsvorsitzenden Kevin Hauer und der Kölner Ratsherr Bernd M. Schöppe wurde zum Schriftführer gewählt. Komplettiert wird der Vorstand von Markus Hintz, Stephan Hövels, Susanne Kutzner und Ulrich Manes als Beisitzer.

Jörg Uckermann bei seiner Vorstellung als KPV-Präsident.

In einem sich den Wahlen anschließenden Vortrag betonte der KPV-Präsident Jörg Uckermann die hohe Bedeutung der Kommunalpolitik für die Bürger. Die Stimmen, die politische Parteien hier gewinnen würden, seien auch Kapital für alle anderen Wahlen.  Wörtlich erklärt Uckermann: „Die Bürger wollen sehen, dass wir uns für sie einsetzen und sie haben ein feines Gespür dafür, ob wir unsere Politik ernst meinen.

Gereon Breuer (r.) führte souverän durch die Gründungsversammlung.

Mit der Gründung der KPV PRO haben wir einen weiteren Schritt getan, um für freiheitlich-konservativ denkenden Kommunalpolitiker in ganz Deutschland eine Plattform zu schaffen, die als Kompetenzzentrum für Organisation und bürgernahe Kommunalpolitik dient. Die parteiunabhängige Vereinigung steht auch für Kommunalpolitiker aus Wählervereinigungen offen, die nicht zur PRO-BEWEGUNG gehören. Die Schulung und die Ausbildung kommunalpolitischer Nachwuchskräfte steht auf unserer Agenda ganz oben.“

Die Teilnehmer der Gründungsversammlung verfolgten gespannt die Redebeiträge.

Gereon Breuer bei seiner Vorstellung als Beiratsvorsitzender

Der Präsident und der Beiratsvorsitzende auf dem Podium