Aktuelles, Regional / Mittwoch, 27.August.2014

Paukenschlag in Wuppertal: ehemaliger JU-Kreisvorsitzender nun sachkundiger Bürger der freiheitlichen Fraktion

Markus Stranzenbach war vormals JU-Vorsitzender von Wuppertal.

Markus Stranzenbach war vormals JU-Vorsitzender von Wuppertal.

Paukenschlag in Wuppertal: Der ehemalige Kreisvorsitzende der Jugendorganisation der lokalen CDU, Markus Stranzenbach, unterstützt ab sofort die Ratsarbeit der Allianz aus PRO NRW und den Republikanern als sachkundiger Bürger. Stranzenbach wirkt künftig im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen mit.

Auf den prominenten Neuzugang für die freiheitliche Allianz freut sich insbesondere der Wuppertaler PRO-NRW-Ratsherr und langjährige CDU-Funktionär Gerd Wöll:

„Leider lassen sich noch viel zu viele Landsleute des freiheitlich-patriotischen Spektrums von den hohlen Versprechen des Kanzlerwahlvereins CDU/CSU hinter das Licht führen. Als Bürgerbewegung PRO NRW ist es unser Auftrag, den politisch vernünftig denkenden Menschen vor Ort aufzuzeigen, dass die Wahl vermeintlich ‘konservativer’ Altparteien letztlich linke Politik zur Folge hat.“

Tags: