NRW: Islamisierung ist keine Phantasie, sondern leider bittere Gegenwart!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 28.Juni.2018

NRW: Islamisierung ist keine Phantasie, sondern leider bittere Gegenwart!

Die islamische Kolonisierung unserer Lebensräume findet seit Jahren auch bei uns in
NRW schleichend im Alltag statt. In den Kindergärten, in den Schulen und in den
Universitäten, bei der Polizei, in der Justiz und in der Politik hat der Islam längst an
Entscheidungsgewalt gewonnen.
Die dumpfe Relativierung der schleichenden Islamisierung und die Verharmlosung
dieser Fakten durch die Blockwarte der Political Correctness führen zum betreuten
Denken und der Unmündigkeit. Islamophobie, Rassismus oder Nazikeule sind die
beliebten Waffen der politisch korrekten „Unterwerfung“ getarnt als Integration oder
Toleranz. Der Superlativ dieser Unterwerfung stellt die staatliche verordnete
Willkommenskultur dar.

Kinderehe, Polygamie oder Scharia verdrängen unsere Werte. Ganze Straßenzüge
und Stadtteile in vielen Städten NRWs entfalten islamische Prägung und Symbolik.
Ein islamisches Kopftuch ist zur Waffe geworden! Mit dieser Waffe wird ein
territorialer und sozialer Besitzanspruch erhoben mittendrin in unserer freiheitlichen
Gesellschaft. Es ist dringend geboten diese Entwicklung zu stoppen!

Wer vor der Gefahr der schleichenden Islamisierung politisch korrekt die Augen
verschließt, der wählt bewusst die „Unterwerfung“!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,