Aktuelles / Mittwoch, 22.August.2012

Neuss: Nach Familiendrama bittet die Polizei um Hilfe bei Fahndung

Es ist ja leider schon zur traurigen Normalität geworden, dass es immer mehr sog. „Familiendramen“, also die Tötung der gesamten Familie durch einen Elternteil, gibt. . Ein aktueller Fall aus Neuss, bei dem ein irakischer Vater seine deutsche Frau und die beiden Kinder erschossen hat, schockiert aber besonders. Die Bürgerbewegung PRO NRW bittet deshalb alle ihre Mitglieder und Leser dieser Internetseite, den folgenden Fahndungsaufruf der Neusser Polizei zu unterstützen:

POL-NE: Öffentlichkeitsfahndung nach den Tötungsdelikten in der Neusser Nordstadt

Neuss (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Mordkommission

Wie in der Pressekonferenz vom heutigen Tag zu den Tötungsdelikten in der Neusser Nordstadt angekündigt, hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf die Öffentlichkeitsfahndung nach dem Tatverdächtigen Ehemann und Vater der Opfer beantragt.

Die Polizei fahndet intensiv mit allen Mitteln nach dem Mann und ist dabei auch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Der richterliche Beschluss liegt nun vor.

Bei der abgebildeten Person handelt es sich um den 35 Jahre alten

Fallah Sänger.

Er ist 166 cm groß und von schlanker Statue. Letztmalig war er mit einem rötlichen Hemd und einer khaki-farbenen, dreiviertel langen Hose bekleidet.

Er steht in dringendem Verdacht, seine Frau und die beiden Kinder erschossen zu haben.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Tatverdächtigen führen, hat die Staatsanwaltschaft Düsseldorf unter Ausschluss des Rechtsweges eine Belohnung in Höhe von 1.500 Euro (in Worten: eintausendfünfhundert) ausgelobt.

Hinweise nimmt die Polizei in Neuss unter der Rufnummer 02131/3000 entgegen.

 

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de