Neuer Abschiebe-Skandal, der wirklich wütend macht!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Dienstag, 3.Juli.2018

Neuer Abschiebe-Skandal, der wirklich wütend macht!

Nureddin Darwish ist bereits vor 4 Jahren im Zuge der deutschen Willkommenskultur aus dem nordsyrischen Hasaka in die Bundesrepublik gekommen. Vor 8 Monaten ist seine Aufenthaltserlaubnis abgelaufen. Bis heute lebt Darwish, offiziell 22 Jahre alt, unbehelligt in Deutschland.
Der abgelehnte Asylbewerber ist von den Behörden offiziell als islamistischer Gefährder eingestuft worden, da er offensichtlich ISIS-Mitglied ist. Konsequenzen gibt es jedoch keine. Der gemeingefährliche islamistische Gefährder lebt nach wie vor mitten und frei unter uns. Weil er angeblich aus Syrien stammen soll, darf er nicht
abgeschoben werden. Solche Kapriolen bringt unser Asylrecht!
Potentielle ausländische Attentäter werden mit Samthandschuhen angefasst und
geschützt, während die deutschen Bürger einer Gefahr für Leib und Leben
ausgesetzt werden!

PRO NRW meint, dass das nicht länger so hingenommen werden darf!

Das Asylrecht muss grundlegend reformiert werden! Ein starker Rechtsstaat darf dem Treiben
solcher gemeingefährlicher Gefährder nicht tatenlos zusehen!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,