Aktuelles, Landesweit / Montag, 10.Februar.2014

Nach Schweiz-Votum: Wir machen die EU- und Kommunalwahl zur Volksabstimmung über die Zuwanderung!

003Beisicht-kl„Die mutigen schweizer Bürger haben  den anderen Europäern einmal mehr gezeigt, wie wertvoll und wichtig doch direktdemokratische Instrumente wie Volksabstimmungen sind“, kommentiert der PRO-NRW-Vorsitzende Markus Beisicht die Mehrheitsentscheidung der Schweizer am Sonntag, die Zuwanderung in ihr Land zu begrenzen. „Auch die PRO-Bewegung spricht sich seit Jahren konsequent für eine Ende der Massenzuwanderung in unsere sozialen Sicherungssysteme aus. Wir werden derzeit ja regelrecht überflutet von Scheinasylanten und Armutsmigranten, die zum Dank auch noch häufig unsere einheimischen Wert- und Rechtsvorstellungen ablehnen und bekämpfen“, so der 50jährige Rechtsanwalt weiter.

„Deshalb: Schluß mit Asylmissbrauch und EU-Armutseinwanderung! Wer betrügt, der fliegt! Und das umgehend nach dem Abschluss eines rechtstaatlichen Verfahrens. Mit diesen Hauptforderungen ziehen wir auch in den Wahlkampf zu den Europa- und Kommunalwahlen am 25. Mai 2014. Die Bürger haben es dann in der Hand, den Wahltag zur Volksabstimmung über Zuwanderung und Asylmissbrauch zu machen!“

Tags: , ,