Aktuelles / Freitag, 21.Juli.2017

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Das Superwahljahr 2017 geht bald mit der Bundestagswahl im September zu Ende.
Es dauert zwar noch gut zwei Jahre bis in NRW der Europawahlkampf beginnt und
dann im Jahr 2020 von PRO NRW die Kommunalwahlen bewältigt werden müssen.
Aber schon jetzt laufen die Vorbereitungen für die schicksalshaften NRW-
Kommunalwahlen im Jahr 2020 an.
Für unsere Partei bedeutet dies, dass wir uns bereits unmittelbar nach dem
Bundestagswahlkampf der ohne unsere Beteiligung stattfindet wieder den
Herausforderungen der kommenden Wahlen zu stellen haben. Dazu gehört nicht nur
der weitere Ausbau der Parteistrukturen, sondern auch das stetige öffentliche
Werben in den Fußgängerzonen und sonst wie auf der Straße.
Im Gegensatz zu den Altparteien wird PRO NRW bekanntlich medial nicht gefördert,
sondern wir müssen selbst die Bürger über unsere Ziele und Vorstellungen
informieren und so versuchen die mediale Schweigespirale zu durchbrechen. In
vielen Städten werden daher im Herbst Infostandserien durchgeführt um für unsere
politischen Positionen zu werben. Es wird daher nicht nur in unseren Hochburgen im
Rheinland und im Ruhrgebiet fleißig geworben, auch in anderen Städten werden
Aktivisten für unsere Bürgerbewegung aktiv werden. Häufig leider ohne
entsprechende Erwähnungen in den lokalen Medien haben wir stets das Ziel vor
Augen, die verkrusteten politischen Verhältnisse in NRW zu verändern. Unsere
Bürgerbewegung spricht das laut aus, was immer mehr Bürger leise denken!
Bei unserem politischen Engagement geht es gerade unseren Funktionären und
Aktivisten nicht um die Lösung der eigenen sozialen Frage auf Kosten der
Steuerzahler, sondern darum in unseren NRW-Kommunalparlamenten endlich Politik
für die Interessen der einheimischen steuerzahlenden Bevölkerung zu artikulieren.
PRO NRW wird dringender gebraucht denn je!
Werden Sie gerade in diesen schwierigen Zeiten Mitglied unserer Bürgerbewegung.
Unser Land hat bereits zu viel Zuschauer, aber besonders heute ist es wichtiger
denn je, dass immer mehr engagierte Bürger ihren Anteil zu den zwingend
notwendigen politischen Veränderungen leisten. Jeder kann sich bei uns einbringen,
entweder als aktives Mitglied oder als passiver Gönner und Unterstützer.
Engagieren Sie sich für unsere Bürgerbewegung und werden Teil jener
Oppositionskraft, die sich primär für die Interessen unserer steuerzahlenden Bürger
und für den Erhalt unserer Identität und unserer Kultur einsetzt. Als die NRW-
Grundgesetzpartei stehen wir ganz fest auf den Boden unseres Grundgesetzes. Wir
lassen uns jedoch von den Blockwarten der Political Correctness keinen Maulkorb
verpassen. Unterstützen sie daher in den kommenden Monaten unsere
Öffentlichkeitsarbeit in NRW und bringen Sie sich in unsere freiheitliche
Gemeinschaft ein!

Tags: , , ,