Regional / Freitag, 20.August.2010

Mönchengladbach: Dammbruch für Islamkritiker in Eicken!

Hunderte Eickener Bürger hörten rund um den zentralen Marktplatz interessiert zu, als Pro NRW heute nachmittag ihre erste öffentliche Kundgebung gegen die geplante radikalislamische Koranschule mitten in Mönchengladbach-Eicken durchführte. Der Marktplatz selbst war mit knapp 100 Pro-NRW-Mitgliedern und Anwohnern gefüllt.

Als Redner traten der Pro-NRW-Generalsekretär Markus Wiener, der stv. Pro-NRW-Vorsitzende Kevin Gareth Hauer sowie die Pro-Stadträte Jörg Uckermann (Köln) und Nico Ernst (Bonn) vor die Eickener Bürger.  Auch der Vorsitzende des Pro-NRW-Arbeitskreises Islamkritik, Dr. Christoph Heger, konnte sehr beunruhigende Fakten durch die Bedrohung der „Steinzeit-Islamisten“ der salafistischen Islamströmung benennen.

Der Eickener Marktplatz war heute der Treffpunkt für alle Gegner der geplanten radikalislamischen Koranschule mitten im Stadtteil.

Unter dem heftigen Applaus der Kundgebungsteilnehmer und vieler Zuhörer am Rande des Marktplatzes forderten die Pro-NRW-Vertreter eine Verhinderung der radikalislamischen Koranschule in Eicken, die Bekämpfung der Islamisierung im Allgemeinen und eine andere Einwanderungs- und Integrationspolitik, da die unkontrollierte Massenzuwanderung das Problem der Islamisierung in Deutschland  überhaupt erst geschaffen habe. Eine versuchte Störaktion von ca. 20 linksextremen einheimischen „Freunden des Steinzeitislams“ wurde von der umsichtig agierenden Polizei konsequent unterbunden, was auch bei den Eickener Bürgern auf viel Zustimmung traf.

Viele Eickener Bürger suchten im Anschluss an die Kundgebung  auch das Gespräch mit den Mitgliedern der Bürgerbewegung pro NRW. Pro NRW wiederum verspricht an dieser Stelle, dass die heutige Mahnwache erst der Auftakt zu einer groß angelegten Kampagne gegen das Projekt war: Verteilaktionen mit einem Sonderflugblatt zum Thema laufen derzeit bereits, ebenso die Vorbereitungen zu weiteren öffentlichen Aktionen und geschlossenen Saalveranstaltungen in Eicken.

Pro NRW bleibt an diesem Thema auf jeden Fall dran!

Ausführliche Bild- und Videoberichte zu den Mahnwachen am Freitag folgen in den nächsten Tagen …