Regional / Montag, 16.August.2010

Mönchengladbach: Auf zur Mahnwache gegen radikale Islamisten!

Kundgebung gegen umstrittene und vom Verfassungsschutz als gefährlich eingestufte Islamschule für Freitag angemeldet:

Wenn es nach dem Betreiber der umstrittenen Islamschule an der Eickener Straße in Mönchengladbach geht, dann soll dort zügig mit dem Ausbau begonnen werden. Radikale Islamisten planen den Umzug einer umstrittenen und selbst vom Verfassungsschutz als gefährlich eingestuften Islamschule von Braunschweig nach Mönchengladbach. Die Islamschule soll auf der Eickener Straße ihr Domizil beziehen. Insgesamt will der gefährliche islamische Verein „Einladung zum Paradies“ ein Areal von 1000 m² an der Eickener Straße beziehen. Der Kaufantrag für das Areal ist bereits unterschrieben.

Im Bauordnungsamt der Stadt Mönchengladbach wird nun der Bauantrag für das Gebäude an der Eickener Straße geprüft. Die politisch korrekte Mönchengladbacher Bauverwaltung sieht derzeit kaum Möglichkeiten, den Bau der gefährlichen Islamschule zu verhindern. Pro NRW und viele Anwohnerinnen und Anwohner aus dem Stadtteil wollen sich die schleichende Islamisierung der gesamten Eickener Straße nicht gefallen lassen. Es kann nicht hingenommen werden, dass mitten im Stadtteil eine Anlaufstelle für latent verfassungsfeindliche gefährliche Islamisten entsteht. Aus diesem Grunde wird am Freitag, dem 20.08.2010 ab 13.00 Uhr eine Protestkundgebung von pro NRW in unmittelbarer Nähe der geplanten Islamschule stattfinden. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: „Unser Grundgesetz gegenüber dem radikalen Islam verteidigen“.

Der Islam darf weder in Mönchengladbach noch in Eicken zur neuen Leitkultur werden. Bestimmte Auswüchse des Islamismus stehen unserem Menschenbild und unserer Demokratie diametral entgegen. Ein Beispiel ist die Ungleichbehandlung von Mann und Frau. Radikale Islamschulen sind kein Beitrag zur Integration, sondern zementieren gefährliche Parallelgesellschaften. Folglich werden wir auch in Mönchengladbach gegen Islamschulen und gefährliche islamistische Parallelgesellschaften mobil machen. Kommen Sie bitte zahlreich zur Mahnwache nach Mönchengladbach und kämpfen Sie mit uns gegen den Ausbau gefährlicher Parallelgesellschaften, in denen nicht unser Grundgesetz und unsere Gesetze, sondern ausschließlich der Koran und die Scharia gelten.