Aktuelles / Dienstag, 26.November.2013

Mitgliederzahlen steigen rasant an!

Gestern meldete der Hagener Kreisvorsitzende Wolfgang Schulz allein 12 Neuaufnahmen in Hagen bei der Parteizentrale an. Solche Meldungen sind mittlerweile keine Einzelfälle. Seit Beginn des Kommunalwahlkampfes geht die Mitgliederzahl bei PRO NRW rasant nach oben. Austritte sind kaum zu vermelden; stattdessen gibt es fast überall Neuaufnahmen.

Am erfreulichsten ist die Mitgliederentwicklung derzeit in den Städten Duisburg, Hagen, Essen und Mönchengladbach. Auffallend ist, dass insbesondere im gesamten Ruhrgebiet es zu einer überproportionalen Zahl von Neuaufnahmen kommt. Diese Entwicklung ist außerordentlich erfreulich und zeigt, dass die Bürger in NRW dringend auf ein seriöses freiheitliches Korrektiv zu den verbrauchten Altparteien warten.

PRO NRW kann daher außerordentlich optimistisch auf die nordrhein-westfälische Kommunalwahl am 25. Mai 2014 blicken.