Regional / Mittwoch, 16.Juni.2010

Minden-Lübbecke: Pro NRW expandiert weiter im Kreis

Das vor kurzem im Schatten des Kaiser–Wilhelm-Denkmales in Porta–Westfalica geführte Interview von pro-NRW TV mit dem Mindener Kreistagsmitglied Ulrich Manes und dem Pro-NRW Bezirksvorsitzenden Thomas Borgartz brachte allen interessierten Bürgern zur Kenntnis, dass die pro-NRW-Idee sich auch in Ostwestfalen-Lippe zunehmend durchsetzt.

Dazu ist heute aus dem Kreisverband Minden-Lübbecke zu vermelden, dass die Reihen der Mitglieder und der Interessenten sich stetig erweitern. Der Kreisverband hat einen Rhythmus von monatlichen Versammlungen eingeleitet, auf denen aktuelle Themen des Verbandes in Minden-Lübbecke diskutiert und konkrete Aktionen geplant werden. Besonders erfreulich: Auf der gut besuchten Kreisversammlung in der 22 Kalenderwoche erklärten von den anwesenden Gästen zwei weitere spontan ihren Parteieintritt.

Ein nächster geplanter Schritt besteht darin, dass in vierteljährlichen Abständen den im Kreisgebiet lebenden Bürgern Informationsmaterial in Form von Flyern und Texten über die Meinung von Pro-NRW zu Geschehnissen im Kreisgebiet präsentiert werden sollen. Diese Ausarbeitungen werden in ihrer inhaltlichen Gestaltung von der örtlichen Arbeitsgruppe geformt, um sie dann an die Landeszentrale zur Druckabwicklung weiterzuleiten.

Der Kreisverband Minden-Lübbecke möchte mit dieser Vorgehensweise erreichen, die Pro-NRW-Bewegung dem Bürger auch im Osten des Bundeslandes ständig als Alternative zu den verbrauchten Altparteien im Gedächtnis bleibt Mit diesem Weg des Graswurzelprinzips wird die Aufbauarbeit zielgerichtet zur Vorbereitung möglichst vieler Kommunalwahlkandidaturen im Jahr 2014 imKreisgebiet fortgeführt werden.

Weitere Auskünfte dazu können beim Kreisvorsitzenden angefordert werden:

Ulrich Manes, Kreistagsabgeordneter Pro NRW, Postfach 4006, 32346 Stemwede