Aktuelles / Dienstag, 25.Februar.2014

Markus Wiener: Ukraine als neuer EU-Kostgänger wäre ein Super-Griechenland!

„Die Ukraine als neuer EU-Kostgänger wäre ein Super-Griechenland!“ Mit dieser Einschätzung reagiert der PRO-NRW-Generalsekretär Markus Wiener auf erste politische Stimmen, das krisengeschüttelte Land an der Grenze zu Rußland in EU und Nato aufzunehmen. „Wir zahlen uns doch jetzt schon dumm und dämlich für süd- und osteuropäische EU-Pleiteländer. Reicht das nicht? Auch in dieser Frage vertritt PRO NRW deshalb eine diametral andere Position als die etablierten Parteien in Deutschland: Kein Beitritt der Ukraine oder auch der Türkei in die EU, weder jetzt noch in 20 oder 50 Jahren! “

wiener-300x282

Markus Wiener

Dafür werde sich die Bürgerbewegung PRO NRW im Verbund mit ihren europäischen Partnerparteien auch im Europaparlament stark machen, sollte ihr am 25. Mai der Einzug gelingen. „Und die Chancen dafür standen nie besser: Sollte das Bundesverfassungsgericht – wie von vielen erwartet – am Mittwoch die 3 % Sperrklausel kippen, dann ist die Entsendung von mindsestens einem PRO-NRW-Abgeordneten sehr realistisch“, so der 37jährige Politikwissenschaftler weiter.

„Dann heißt es auch in Brüssel: vernunftorientierte Sachpolitik im Interesse unserer eigenen Bevölkerung, statt abgehobener internationaler Elitenprojekte! Wir brauchen keine deutschen oder europäischen Einflusszonen bis fast an die Wolga oder in den Kaukasus! Diese Lehre aus unserer Geschichte des 20. Jahrhunderts haben wir im Gegensatz zu den Altparteien verstanden.“

Tags: , ,