Regional / Donnerstag, 20.März.2014

Leverkusen: Solidarität mit Maria Demann – Mahnwache angemeldet!

Für den 13. April 2014 hat der Leverkusener Kreisverband der Bürgerbewegung PRO NRW eine Mahnwache vor der Evangelischen Kirche in Leverkusen-Wiesdorf angemeldet. Dort soll ab 10:30 Uhr gegen den Ausschluss der engagierten Christin und PRO-NRW-Kandidaten Maria Demann aus dem Presbyterium protestiert werden.

Am 16. Januar traf sich das Presbyterium der Wiesdorfer Christuskirche zu einer Krisensitzung. Auf Veranlassung des Superintendenten Gert-René Loerken sollte Maria Demann ziemlich unchristlich aus dem Gremium ausgeschlossen werden. Es fand dann ein Schauprozess statt, der manches Gemeindemitglied an totalitäre Zustände in China oder in der untergegangenen DDR erinnerte. Vor Sitzungsbeginn stand das Urteil selbstverständlich bereits fest: Maria Demann wird wegen ihren kommunalpolitischen Engagements für die betont grundgesetzkonforme Partei PRO NRW aus dem Gremium ausgeschlossen. Wer dem Zeitgeist und dem Mainstream nicht folgt, für den ist offenbar kein Platz in der Wiesdorfer Christusgemeinde. Persönliche Verfehlungen konnte man dem engagierten Gemeindemitglied Demann nicht vorwerfen. Inakzeptabel sei ausschließlich ihr Engagement für PRO NRW. Offenbar stehen Loerken & Co. mit wesentlichen Grundprinzipien einer pluralistischen freiheitlichen Demokratie auf Kriegsfuß. Es gibt auch andere Parteien als die Linkspartei, die Grünen oder die SPD. Auch für Gemeindemitglieder gilt das Grundrecht auf Meinungsfreiheit. Für Zwischentöne oder einen fairen und kritischen Dialog war allem Anschein nach kein Platz. Es herrschte ein Klima der Ausgrenzung und der Intoleranz.

Diese Probleme wird PRO NRW Mitte April an exponierter Stelle einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Gerade in der Wahlkampfphase zu den entscheidenden Europa- und Kommunalwahlen in NRW wird von verschiedenen Stellen versucht, PRO-NRW-Vertreter gezielt aus der Mitte der Gesellschaft zu verdrängen. Dies zeigen nicht zuletzt die Beispiele Peggy Hufenbach (Witten) und Maria Demann (Leverkusen). Daher ist es Zeit für einen Aufstand der Anständigen!

Tags: , , , , ,