Leverkusen-Schlebusch mutiert dank der Altparteien zur kriminellen Rocker-Hochburg
Aktuelles, Regional, Top-Themen / Dienstag, 6.Juni.2017

Leverkusen-Schlebusch mutiert dank der Altparteien zur kriminellen Rocker-Hochburg

Logo Bandidos MC, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Im beschaulichen und absolut bürgerlichen Schlebusch geht derzeit regelrecht die Angst um. Nach der Erstürmung des Leverkusener Clubheims der „Bandidos“ an der Mülheimer Straße fürchten viele Anwohner weitere Gewalttaten.

Polizisten mit Maschinenpistolen sicherten noch nach dem Zugriff der Polizei das Gelände vor dem Vereinsheim des Rockerclubs „Bandidos“. Einsatzkräfte, unterstützt durch eine Hundertschaft der Polizei, hatten am späten Freitagabend das Clubhaus gestürmt sowie weitere Wohnungen durchsucht. Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten mehrere Gaspistolen, Munition sowie eine Zwille mit Stahlgeschossen sicher. Darüber hinaus beschlagnahmten die Polizisten Utensilien für eine Drogenplantage und fertig verpacktes Marihuana. PRO NRW hat in der Vergangenheit immer wieder vor den Aktivitäten der „Bandidos“ in Leverkusen gewarnt.

Hierzu erklärt die aus Schlebusch stammende PRO-NRW-Kreisvorsitzende und Ratsfrau Susanne Kutzner:

„Es ist schlicht ein Unding, dass die Stadt Leverkusen den Umzug der „Bandidos“ in ein Clubhaus an der Mülheimer Straße tatenlos hingenommen hat. Es wäre ein leichtes gewesen, diese Ansiedlung mitten in Schlebusch, die mit erheblichen Gefahren verbunden ist, zu verhindern. Es ist natürlich bekannt, dass für die Anwohner dadurch eine latente Gefahr für Leib und Leben besteht. Denn Bandidos-Clubhäuser sind in der Vergangenheit oftmals Zielscheiben für Angriffe konkurrierender Rockergruppen gewesen.

Es ist doch bekannt, dass sich der hiesige „Bandidos MC Cologne“ in der Region einen schlimmen und brutalen Machtkampf mit den verfeindeten „Hells Angels“ liefern. Hierbei geht es um die Vorherrschaft in bestimmten kriminellen Milieus. Das ehemalige Clubhaus der „Bandidos“ in Weilerswist ist z. B. in Mai 2014 Ziel eines Brandanschlages geworden. Ich mag mir nicht vorstellen, was passiert, wenn sich ähnliches bei uns in Schlebusch ereignet. Und unsere Kommunalpolitiker schauen tatenlos zu, wenn sich hier eine solche Subkultur etabliert. Ich fordere deshalb die unverzügliche Schließung des Bandidos-Clubhauses an der Mülheimer Straße.

Die weitere Existenz dieses Clubhauses stellt eine latente Bedrohung für alle Anwohner dar. Ich werde nicht akzeptieren, dass ausgerechnet Schlebusch zukünftig als eine Hochburg krimineller und gefährlicher Rocker gilt.“

Tags: , , , , , , , , , , , ,