Leverkusen: PRO NRW Parteitag des Aufbruchs und der Geschlossenheit!
Aktuelles, Landesweit, Regional, Top-Themen / Montag, 30.Oktober.2017

Leverkusen: PRO NRW Parteitag des Aufbruchs und der Geschlossenheit!

Im vollbesetzten Saal des Leverkusener Forums fand am Abend des 27. Oktober der ordentliche Parteitag von PRO NRW statt. Es wurden einvernehmlich personelle und strategisch-inhaltliche Weichenstellungen für die Arbeit der kommenden Jahre beschlossen.

Viele neue Gesichter prägten das Bild der Veranstaltung. In harmonischer Weise wurden dann die Tagesordnungspunkte unter Leitung des Parteivorsitzenden Markus Beisicht als Versammlungsleiter diszipliniert und routiniert abgearbeitet. Es herrschte eine absolut konstruktive Arbeitsatmosphäre des Miteinanders.

In seinem immer wieder von Beifall unterbrochenen Rechenschaftsbericht schilderte der Parteivorsitzende auch manchmal sehr selbstkritisch die wesentlichen Ereignisse der Partei in den schwierigen Jahren 2015 bis 2017. Es gelang ihm, die zahlreich erschienenen Mitglieder für neue Konzepte und für einen neuen Impuls der Partei zu gewinnen.
PRO NRW wird sich als kommunalpolitische Alternative in NRW präsentieren und sich in vielen Städten, Gemeinden und Bezirksvertretungen an der Kommunalwahl 2020 beteiligen. Dies kann unter dem Parteinamen geschehen, aber es wird auch vielerorts mittels offener Listen als kommunale Bürgerplattform stattfinden.

Inhaltlich werden in Zukunft hauptsächlich kommunale Kampagnen gegen Filz, Korruption, kommunale Vetternwirtschaft, gegen das Abzocken der Bürger und die mangelnde Transparenz von Entscheidungen im Fokus stehen. Daneben beabsichtigt die Partei eine noch zu gründende Anti-Islam-Plattform zur Europawahl zu unterstützen und mit dieser Anti-Islam-Liste den Einzug ins europäische Parlament zu schaffen.
Nach den Rechenschaftsberichten des Parteivorsitzenden und der Schatzmeisterin erfolgte eine konstruktive inhaltliche Diskussion, die mit der einstimmigen Entlastung des alten Parteivorstandes endete.

Es folgte die Neuwahl des Parteivorstandes. Zum Parteivorsitzenden wiedergewählt wurde mit einem Rekordergebnis an Zustimmung der Parteigründer Rechtsanwalt Markus Beisicht (KV Leverkusen). Als Stellvertreter stehen ihm künftig mit ebenfalls sehr hohen Zustimmungsraten Franz-Herbert Schneider (KV Siegen-Wittgenstein) sowie die Wittener Kommunalpolitikerin und Stadträtin Peggy Hufenbach (KV Ennepe-Ruhr) zur Seite.
Zur neuen Generalsekretärin wurde die Bezirksvorsitzende des Bergischen Land, Katja Engels (KV Rhein-Berg), gewählt, ebenfalls mit einem Rekordergebnis. Als Schatzmeisterin wurde die Ratsfrau Christine Öllig (KV Essen) ebenfalls mit breitester Unterstützung wiedergewählt.
Zum Geschäftsführer der Partei bestimmte der Parteitag den langjährigen Kommunalpolitiker Thorsten Crämer (KV Ennepe-Ruhr). Als Schriftführer wurde der Angestellte Andreas Lange (KV Wuppertal) wiedergewählt. Er wird im Übrigen die Öffentlichkeitsarbeit der Partei im Bereich Werbemittel und Neue Medien mitgestalten.

Den Parteivorstand komplementieren die Beisitzer Jürgen Kossakowski (KV Neuss), die Leverkusener Ratsfrau Susanne Kutzner, Markus Hohnholz (KV Wuppertal), David Biell (Flensburg) und die Essener Ratsfrau Silwana Spiegelhoff. Als Präsident des Schiedsgerichts wurde Rechtsanwalt Andre Picker aus Witten wiedergewählt.
Im Zuge der neuen Strategie der Partei werden in den kommenden Monaten darüber hinaus noch unabhängige bzw. parteilose kommunale Leistungsträger in den Parteivorstand kooptiert werden.

Der gesamte Verlauf machte deutlich, dass PRO NRW wieder Tritt gefasst hat. Die vorgestellten neuen Konzepte und Strategien geben der freiheitlichen Plattform neue Möglichkeiten, um auch in den kommenden Jahren wieder unter veränderten Bedingungen Wahlerfolge erzielen zu können. Auch das Prinzip der offenen Listen wird der Partei realistische Möglichkeiten verschaffen, in viele NRW-Kommunalparlamente einzuziehen.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die Partei sich als handlungsfähig und zu hundert Prozent geschlossen erwies. Die Mitglieder wirkten hochmotiviert und zeigen sich entschlossen, in den kommenden Jahren so manche Duftmarke zu setzen.

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,