Regional / Mittwoch, 15.April.2015

Leverkusen: Erfolgreicher Infostand in Wiesdorf

Am heutigen Mittwoch, den 15. April 2015, hat eine Infostandserie zur Vorbereitung des Wahlkampfes zur Oberbürgermeister-Wahl in Leverkusen begonnen. Zum Beginn der Serie wurde eine Stand an der Herz-Jesu-Kirche in der Wiesdorfer Fußgängerzone aufgebaut.

DSC_0077Unterstützt wurde der Leverkusener Kreisverband vom PRO-NRW-Generalsekretär Tony-Xaver Fiedler und Landesvorstandsmitglied Katja Karakus. Es konnten viele interessante Gespräche mit den Bürger geführt werden. Tenor der Gespräche war die schlechte Leistung der Stadtverwaltung bei so drängenden Problemen wie Kriminalitätsbekämpfung, Prävention gegenüber Vandalismus oder der Unterbringung von Asylbewerbern.

Insbesondere Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn (CDU) wurde scharf kritisiert. Ein interessierter Bürger zeigte sich besonders über das Verhalten des Oberbürgermeisters erbost. So habe der Passant schon mehrfach gesehen, wie die Dienstlimosine von Buchhorn im Parkverbot oder mitten in Fußgängerzonen stand und anscheinend sich nicht an die geltenden Straßenverkehrsregeln halten brauche. Ein Beweisbild ist uns von dem Passanten zugesandt worden.

Zum beginnenden Vorwahlkampf äußert sich der OB-Kandidat von Leverkusen, Rechtsanwalt Markus Beisicht:

003Beisicht-739x1024„Ich möchte herzlich bei unseren fleißigen Helfern für ihren Einsatz für meine Kandidatur bedanken. Heute sind viele Gespräche geführt worden. Es war alles in allem ein angenehmer Infostand, ohne jegliche Störung.

Wir konnten viele Bürger über Mißstände in der Stadt aufklären und hatten zudem die Möglichkeit, unsere Forderungen und Ziele mitzuteilen. Ich bin sehr zuversichtlich, was die nächsten Infostände angeht. Ich freue mich schon richtig auf die heiße Wahlkampfphase in Leverkusen!“

In den nächsten Wochen finden weitere Infostände im gesamten Stadtgebiet statt.

Tags: , , ,