Leverkusen braucht neue P+R- Parkplätze!
Aktuelles, Regional, Top-Themen / Donnerstag, 20.Juli.2017

Leverkusen braucht neue P+R- Parkplätze!

Es ist ein offenes Geheimnis, dass in Leverkusen ab 7:00 Uhr morgens im Regelfall keinen freien P+R-Parkplatz mehr gibt. Dies scheint jedoch die Leverkusener Altparteien sowie die von ihnen beherrschte Stadtverwaltung nicht sonderlich zu interessieren.

PRO NRW setzt sich schon lange für eine Ausweitung der P+R-Parkplätze durch den Bau von weiteren Palettenparkhäuser u.a. in Rheindorf, Manfort, Opladen und Schlebusch ein. Oberbürgermeister Richrath vertritt hingegen die Ansicht, dass wir in Leverkusen nicht mehr Parkplätze sondern mehr Fahrradabstellplätze brauchen. Offensichtlich will die Leverkusener Stadtverwaltung koste was es wolle die Bürger auf das Fahrrad zwingen. Die Bürger sollen politisch korrekt bevormundet werden.

PRO NRW wird sich hingegen weiter dafür einsetzen, dass unsere Leverkusener Bürger als Pendler die freie Wahl haben, mit welchem Verkehrsmittel sie sich zu welcher Situation fortbewegen. Dafür brauchen wir in Leverkusen natürlich eine Ausweitung der P+R Parkplätze. Es muss Schluss damit sein, dass die Autofahrer in der Stadt regelrecht verteufelt werden und nur noch als Objekt zum Abkassieren missbraucht werden.

Es ist im Übrigen eine Illusion zu glauben, dass Jeder auf Bus und Fahrrad umsteigt, wenn nur der Staudruck groß genug ist. Mit dem Bau von neuen P+R Parkplätze könnten wenigstens einige der Leverkusener Verkehrsprobleme zeitnah gelöst werden.

Tags: , , , , , , , , ,