Regional / Montag, 1.Juni.2015

Leverkusen: Auf nach Rheindorf!

Im Leverkusener Problemstadtteil Rheindorf findet heute eine von der Stadt organisierte Informationsveranstaltung zur beschlossenen Flüchtlingsunterkunft auf der Felderstraße 160 in Containerbauweise statt.

Die Informationsveranstaltung beginnt heute um 19:30 Uhr im Jugendhaus in Rheindorf (Oderstraße 39). Auf der Felderstraße 160 soll eine Asylantenunterkunft in Containerbauweise für 100 Personen errichtet werden.

Zudem soll Rheindorf nach dem Willen der Altparteien noch mit einer landeseigenen Flüchtlingsunterkunft für weitere 900 Personen auf der Solinger Straße beglückt werden. Es gibt also eine Menge heute im Jugendhaus in Rheindorf zu diskutieren.

Die Informationspolitik der Leverkusener Stadtverwaltung ist auf Beruhigungsmodus umgestellt worden. Es werden vollendete Tatsachen geschaffen und die Anwohner werden lediglich nachträglich darüber in Kenntnis gesetzt.

PRO NRW wird heute in Rheindorf Flagge zeigen und gegen die Armutseinwanderung in unsere Sozialsysteme auf Kosten der Leverkusener Steuerzahler protestieren. Wir sprechen uns für die Aufnahme von tatsächlich verfolgten Menschen aus, lehnen aber konsequent die Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen ab.

Die Fehlentwicklung einer verhängnisvollen Politik, die von einer falschen Pseudomoral geleitet wird, bekommt derzeit jeder in Leverkusen-Rheindorf zu spüren. Deshalb muss jeder mit dem Stimmzettel am 13. September 2015 dafür sorgen, dass unsere Sozialsysteme nicht weiter ausgeplündert werden.

Jede Stimme für den OB-Kandidaten Markus Beisicht ist eine Stimme gegen den Asylmissbrauch.

Tags: , , , , , ,