Landesweit / Freitag, 5.Juni.2015

Kommunen so stark verschuldet wie nie!

Die Altparteien wirtschaften unser Land, insbesondere die Kommunen, immer weiter ab. Wie die Landesregierung bekannt gegeben hat, ist die kommunale Verschuldung in den letzten zehn Jahren um rund 54 Prozent gestiegen. Ein Armutszeugnis für die Haushaltspolitiker!

Der Schuldenstand lag im Jahr 2014 bei 62 Milliarden Euro. Die sind 20 Milliarden Euro mehr als vor zehn Jahren. Besonders dramatisch sieht die Situation im Ruhrgebiet aus. Diese Woche hat die Stadt Bochum wegen eines Defizits von 20 Millionen Euro eine Haushaltssperre verhängt. Nach Angaben der Stadt sind unter anderem die Kosten für die Unterbringung von Asylbewerbern ein Hauptgrund für das Loch im städtischen Haushalt.

Eine dramatische Entwicklung hat sich auch bei den sogenannten Kassen- und Investitionskrediten ereignet. Kassenkredite werden in Anspruch genommen, um Liquiditätsengpässe zu überbrücken. Diese haben sich in den letzten zehn Jahren um 200 Prozent gesteigert. Zeitgleich sanken die Investitionskredite um rund neun Prozent. Dies bedeutet, dass die NRW-Kommunen weniger Investitionen tätigen und immer häufiger in Liquiditätsprobleme geraten.

2011 hat die rot-grüne Landesregierung versucht, durch eine Art kommunalen Solidaritätspakt dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Leider ohne Erfolg. Seitdem haben sich die finanzkräftigen Kommunen mit rund 650 Millionen Euro verschuldet. Seriöse Haushaltspolitik sieht wahrlich anders aus.

Von 396 Städten und Gemeinden sind nur noch 14 ohne Schulden. In Städten wie Oberhausen, Mülheim an der Ruhr, Essen oder dem Landkreis Recklinghausen spitzt sich dagegen die Lage immer mehr zu. Hauptgrund sind Fehler in der Finanzpolitik der Kommunen. Einige Städte haben sich durch riskante Finanz- und Währungsgeschäfte in eine dramatische Situation hinein manövriert. Eine Trendwende ist im Moment nicht zu beobachten.

Liste der zehn am meisten verschuldeten Städte

[su_tabs active=“1″]
[su_tab title=“Verschuldung insgesamt„]

  1. Köln 4.688.272.000
  2. Essen 3.317.336.000
  3. Duisburg 3.193.002.000
  4. Dortmund 2.535.914.000
  5. Wuppertal 2.176.889.000
  6. Oberhausen 1.863.670.000
  7. Bochum 1.701.225.000
  8. Bonn 1.670.727.000
  9. Hagen 1.412.572.000
  10. Gelsenkirchen 1.383.010.000
    [/su_tab]

[su_tab title=“Verschuldung pro Einwohner„]

  1. Siegburg  9.566,86
  2. Oberhausen  8.908,14
  3. Mülheim an der Ruhr 8.078,20
  4. Hagen 7.601,71
  5. Remscheid 7.469,97
  6. Herten  6.969,96
  7. Duisburg 6.575,64
  8. Waltrop 6.366,59
  9. Wuppertal 6.337,48
  10. Windeck 6.036,83
    [/su_tab]
    [/su_tabs]

Liste der zehn am meisten verschuldeten Landkreise

[su_tabs active=“1″]
[su_tab title=“Verschuldung insgesamt„]

  1. Kreis Recklinghausen 2.954.166.000
  2. Rhein-Sieg-Kreis 2.300.081.000
  3. Städteregion Aachen 1.710.010.000
  4. Kreis Unna 1.411.364.000
  5. Märkischer Kreis 1.210.859.000
  6. Ennepe-Ruhr-Kreis 1.199.755.000
  7. Kreis Wesel 1.161.041.000
  8. Oberbergischer Kreis 1.116.289.000
  9. Kreis Lippe 1.044.094.000
  10. Rhein-Kreis 1.034.252.000

[/su_tab]
[su_tab title=“Verschuldung pro Einwohner„] Kreis Recklinghausen 4 820,91

Oberbergischer Kreis 4.125,76

Rhein-Sieg-Kreis 3.940,04

Ennepe-Ruhr-Kreis 3.714,50

Kreis Unna 3.604,32

Kreis Herford 3.457,15

Kreis Minden-Lübbecke 3.159,65

Städteregion Aachen 3.141,67

Kreis Siegen-Wittgenstein 3.077,17

Hochsauerlandkreis 3.052,77

[/su_tab]
[/su_tabs]

Tags: , , , , ,