Aktuelles / Montag, 9.Juli.2012

Köln: PRO-BEWEGUNG auf großer Fahrt

Schiffsfahrten haben bei PRO KÖLN Tradition und sind mit den unterschiedlichsten Erinnerungen verknüpft. Der gestrige Dampferausflug von Köln nach Bonn und zurück hatte aber rein geselligen Charakter und wurde zum rundum gelungen Familientag. Auffallend viele junge Menschen und Familien mit Kleinkindern bestiegen am Sonntag das eigene Ausflugsschiff von PRO KÖLN, so dass der Tag zusammen mit den altbewährten PRO-Aktivisten zu einem fröhlichen Miteinander der Generationen wurde.

PRO KÖLN hatte zum Sommerausflug geladen, und rund 100 Mitglieder und Freunde kamen trotz des anfangs grausligen Wetters. Doch die Regenschauer und dunklen Wolken verflogen genauso schnell, wie die Stimmung an Bord stieg. Bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr war genügend Zeit und Muße für Gespräche mit den Mandatsträgern und Verantwortlichen der Bürgerbewegung. Diese Gelegenheit nutzten auch einige neue Interessenten, die zum ersten Mal überhaupt persönlich an einer PRO-KÖLN-Veranstaltung teilnahmen. Der erste Eindruck war bei allen ziemlich gleich: Man zeigte sich hoch erfreut, dass die Wirklichkeit rein gar nichts mit dem medialen Zerrbild von der PRO-BEWEGUNG zu tun hätte. Denn statt finster dreinblickender „Radikaler“ erlebten die Gäste gut gelaunte Bürger, die sich einfach für eine bessere Politik in Köln und ganz Deutschland engagieren.

So verbrachte man bei zunehmend besserem Wetter und sogar teilweise strahlendem Sonnenschein einige fröhliche und gesellige Stunden im Kreise Gleichgesinnter. Ein schöner Termin, der über das Politische hinaus neue Bekanntschaften entstehen ließ und alte Freundschaften erneuerte. Der Tenor der Anwesenden war zum Ende der Fahrt eindeutig: Auch in Zukunft soll PRO KÖLN – neben der Arbeit – das Feiern nicht vergessen!

Zu Beginn des Ausflugs war der Himmel noch Wolken und Regen verhangen ...

... was die gute Laune unter Deck aber nicht beeinträchtigte, wie man auch bei der Fraktionsvorsitzenden Judith Wolter unschwer erkennen kann.

Schon nach kurzer Zeit hellte aber das Wetter auf und die Gäste wagten sich zusammen mit dem PRO-KÖLN-Vorsitzenden Markus Beisicht in der Mitte auf das Sonnendeck.

Jung und alt waren gestern wieder bei PRO KÖLN vertreten: Egal ob der Seniorenbeauftragte Herbert Sylvester (r.) mit seiner Mannschaft, ...

... oder der neue Jugendbeauftragte der PRO-BEWEGUNG, Tony Fiedler, im Kreise seiner Crew.

Nicht nur Fußballpatrioten, sondern immer im Einsatz für Deutschland!

Angeregt im Gespräch (v.l.): Kulturausschußmitglied Michael Gabel, die stellvertretende Aachener PRO-NRW-Vorsitzende Gabriele Mathieu und Stadtrat Bernd M. Schöppe.