Aktuelles / Dienstag, 28.Februar.2012

Köln: Linksautonomes Zentrum wird im Juni geräumt!

Was für eine erfreuliche Nachricht: „Welt online“ berichtet, dass derzeit der Verkauf der ehemalige KHD-Werkskantine in Köln-Kalk an die Stadt Köln über die Bühne gebracht werde. “In den nächsten Wochen werden die Urkunden aufgesetzt. Wenn der Vertrag zeitnah unterschrieben wird, müssen die derzeitigen Mieter im Juni raus”, bestätigte Sparkassensprecher Norbert Minwegen der Zeitung.

Der monatelange Protest der PRO-BEWEGUNG und zahlreicher Anwohner zeigt also nun die erwünschte Wirkung. Das skandalträchtige linksautonome Zentrum in der ehemaligen Werkskantine wird bald Geschichte sein. Die Lehre daraus für alle Linkskriminellen und sonstigen Polithooligans: Rechtsbruch und Hausbesetzung lohnen sich nicht! Vor allem, wenn eine aktive freiheitliche Opposition vor Ort nach dem Rechten sieht!

PRO KÖLN und PRO NRW gegen das linksautonome Zentrum in Köln-Kalk!